Verbände

Preisvergleich 2021: Autohöfe vs. Tank & Rastanlagen / Autohöfe immer günstiger als Autobahnraststätten!

Themen:
CoronaDeutschlandDieselEssenLkwRestaurantsSommer

Sparen an der Autobahn 2021 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/101227 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Sparen an der Autobahn 2021 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/101227 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Der Automobilclub Mobil in Deutschland testete auch in diesem Sommer Autobahnrastanlagen und dazu nahegelegen Autohöfe. (Presseinfo vom 29

Kuddewörde (ots) - Der Automobilclub "Mobil in Deutschland" testete auch in diesem Sommer Autobahnrastanlagen und dazu nahegelegen Autohöfe. (Presseinfo vom 29. Juli 2021). Verglichen wurden dabei an 20 Standorten der Spritpreis und ein immer gleicher Warenkorb. Ergebnis: Im Shop wie auch an der Zapfsäule waren die Autobahnrastanlagen im Schnitt 20% teurer. Günstig Tanken: Allein bei einem Tankvorgang (50L Diesel) konnte laut Mobil i.D. kräftig bei Autohöfen gespart werden. Während im schlechtesten Fall "nur" 8,50EUR gespart werden konnte, war die größte Preisdifferenz zum Autohof satte 15,50EUR. Keine Ausreißer: das Tanken und der Shop Einkauf waren an den getesteten Tank und Rastanlagen in jedem Fall teurer als an den Autohöfen (s. detaillierter Preisvergleich des Automobilclubs)

Ganz klar: Ein kurzer Abstecher runter von der Autobahn zum Autohof lohnt sich immer!

Rund um die Uhr - an 365 Tagen im Jahr

An den Autohöfen kann Mann und Frau rund um die Uhr zuverlässig und sicher tanken und ihren Reisebedarf decken. Die Gastronomie ist von ganz früh am Morgen bis spät am Abend geöffnet.

Versorgung der Versorger

Auf Initiative der VEDA konnten während der Corona - Schließungen die LKW Fahrer in fast allen Autohöfen weiter mit frischem und bezahlbarem Essen und Frühstück versorgt werden. Restaurant, Duschen und WC blieben fast durchgehend geöffnet - auch wenn das selten kostendeckend war. Die Restaurants der Tank und Rastanlagen waren hingegen monatelang geschlossen.

Der Trend bestätigt die Autohöfe

Im Wettbewerb zu dem Monopolisten an der Autobahn setzen die Autohöfe seit Jahrzehnten auf eine preisgünstige und lokale Versorgung ihrer Kunden. Vielfahrer, LKW Fahrer und Urlaubsreisende versorgen sich und tanken bei den durchgehend preisgünstigeren Autohöfen. Zusätzlich profitieren sie dabei von der Ruhe und Sicherheit abseits der hektischen Autobahn. Alexander Quabach, Geschäftsführer der VEDA: "Wir haben viele preissensible Kunden, da sind 20% Ersparnis schon viel Holz. Aber auch wer weniger Geld ausgeben will, achtet trotzdem auf gute Qualität und faire Preise. Deshalb haben wir auch über Jahre hinweg treue Stammkunden."

Link zum Online-Artikel und Pressemitteilung von Mobil in Deutschland: www.mobil.org/sparen-an-der-autobahn-2021-raststaetten-teurer-als-autohoefe/

Pressekontakt:

Kontaktdaten Vereinigung Deutscher Autohöfe e.V Geschäftsführer Alexander Quabach, 04154 / 5959083, a.quabach@veda-ev.de Sonnenberg 28 22958 Kuddewörde

Original-Content von: VEDA - Vereinigung Deutscher Autohöfe e.V., übermittelt durch news aktuell