Wirtschaft

Blick in die Zukunft beim Change Summit in Obergurgl-Hochgurgl

Themen:
DeutschlandEuropaKai DiekmannMartaPro7Silicon ValleyUSA

Dem Thema „Unterwegs mit smarten Assistenten – wie wir morgen konsumieren, kommunizieren und reisen“ widmeten sich beim 2. Change Summit in Obergurgl-Hochgurgl außergewöhnliche Visionäre. Durch die TV-Sendung im Topmountain Crosspoint führten die Pro7 Moderatoren Susanne Schöne und Stefan Gödde.

Dem Thema „Unterwegs mit smarten Assistenten – wie wir morgen konsumieren, kommunizieren und reisen“ widmeten sich beim 2. Change Summit in Obergurgl-Hochgurgl außergewöhnliche Visionäre. Durch die TV-Sendung im Topmountain Crosspoint führten die Pro7 Moderatoren Susanne Schöne und Stefan Gödde.

Utl.: Dem Thema Unterwegs mit smarten Assistenten - wie wir morgen konsumieren, kommunizieren und reisen widmeten sich beim 2. Change Summit in Obergurgl-Hochgurgl außergewöhnliche Visionäre

(ots) - Utl.:

Dem Thema "Unterwegs mit smarten Assistenten - wie wir morgen konsumieren, kommunizieren und reisen" widmeten sich beim 2. Change Summit in außergewöhnliche Visionäre. Durch die TV-Sendung im Topmountain Crosspoint führten die Pro7 Moderatoren Susanne Schöne und Stefan Gödde.

Pünktlich zum Winterstart wurde in in die Zukunft geblickt. Den Start machte dabei Marta Kwiatowski vom Gottlieb Duttweiler Institut. Daten sieht sie als das neue Öl - das aber allen gehören soll. "Empfehlenswert ist ein 'Open-Data-Ansatz', also ein Ansatz, bei dem Daten als Infrastruktur gesehen und allen angeboten werden, die damit einen Mehrwert schaffen."

Mit Innovation beschäftigt sich auch Marie-Helene Ametsreiter, Partnerin bei Speedinvest. Den größten Unterschied im Start-up-Bereich zwischen Europa und den USA sieht Ametsreiter in der Kulturfrage: "Wir haben zwar in Europa doppelt so viele Entwickler wie in den USA, aber in Europa macht man sich kleiner, als man ist.

Markus Breitenecker, Geschäftsführer von ProSiebenSat.1 PULS 4 Österreich plädierte für europäische Social Media Plattformen mit Qualitätsanspruch. Eine Strategie, mit neuen Medien umzugehen, sieht Hans-Peter Hagemes, Informationsdirektor von ProSiebenSat.1 Deutschland, darin, als Journalist umzudenken: "Es reicht nicht mehr nur, Gatekeeper zu sein. Man muss sich überlegen, wie man seine Rezipienten erreicht."

Über die Macht der sozialen Medien sprach auch Philipp Jessen, Gründer von Storymachine: "Soziale Medien sind längst die Fünfte Gewalt - nur hat sowohl die Politik als auch die Wirtschaft das größtenteils noch nicht begriffen. Wer in Zukunft noch relevant sein will, muss radikal umdenken."

Erstmals über ihre "WG-Zeit" im Silicon Valley sprachen Medienmacher Kai Diekmann und Peter Würtenberger, Top-Manager des Springer-Verlags. Diekmann beschließt den Abend mit einem Key-Learning aus seiner Zeit in Palo Alto: "Auch im hochdigitalisierten Silicon Valley wird mit Wasser gekocht."

Sendetermine:

- Tiroler Tageszeitung Online ab Sonntag, 24.11.2019 um 19 Uhr - Weitere Outlets: wetter.com, Pro7, Social Media Vollständige Aussendung: www.newsroom.pr (https://www.ots.at/redirect/newsroom13)

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie (https://www.apa-fotoservice.at/galerie/21441)

Kontakt:

Stefan Kröll ProMedia Kommunikation GmbH stefan.kroell@pro.media +43 (512) 214004-11

Original-Content von: Ötztal Tourismus, übermittelt durch news aktuell