Vermischtes

Zeit für Kreativität: MCI Studierende entwickeln Eventkonzepte für Zell am See-Kaprun

Themen:
2019ITB BerlinVeranstaltungen

Hubert Siller (Leiter MCI Tourismus), Renate Ecker (Tourismusdirektorin Zell am See-Kaprun), Michael Amon und Anna Zembacher (Events Zell am See-Kaprun Tourismus) sowie Magdalena Jescu (Events Zell am See-Kaprun Tourismus) und Wolfgang Auer (Lektor des Lehrgangs Eventmanagement) (beide ganz rechts) mit Studierenden der „Tourismus- und Freizeitwirtschaft“ mit ihrem prämierten Eventkonzept.

Hubert Siller (Leiter MCI Tourismus), Renate Ecker (Tourismusdirektorin Zell am See-Kaprun), Michael Amon und Anna Zembacher (Events Zell am See-Kaprun Tourismus) sowie Magdalena Jescu (Events Zell am See-Kaprun Tourismus) und Wolfgang Auer (Lektor des Lehrgangs Eventmanagement) (beide ganz rechts) mit Studierenden der „Tourismus- und Freizeitwirtschaft“ mit ihrem prämierten Eventkonzept.

Die Region ist exklusiver Destinationspartner des Studiengangs Tourismus- und Freizeitwirtschaft am Management Center Innsbruck (MCI) Als eine der führenden Tourismusregionen Österreichs wurde Zell am See-Kaprun im Herbst 2019 als exklusiver Destinationspartner des Management Centers Innsbruck (MCI) ausgewählt

(ots) - Die Region ist exklusiver Destinationspartner des Studiengangs "Tourismus- und Freizeitwirtschaft" am Management Center Innsbruck (MCI)

Als eine der führenden Tourismusregionen Österreichs wurde im Herbst 2019 als exklusiver Destinationspartner des Management Centers Innsbruck (MCI) ausgewählt. Die gemeinsame Partnerschaft geht über das gesamte Studienjahr 19/20 des Studiengangs "Tourismus- und Freizeitwirtschaft".

Neben der Präsenz von auf diversen Plattformen des MCIs sowie auf Veranstaltungen und Präsentationen wird auch eine gemeinsame Abendveranstaltung mit ausgewählten Netzwerkpartnern auf der ITB Berlin abgehalten.

Für die 90 Studenten des dritten Semesters bestand die Hauptaufgabe der Partnerschaft darin, im Zuge der Lehrveranstaltung ,,Eventmanagement" ein neues Eventkonzept für die Region zu gestalten.

Um auch die Region besser kennenzulernen, wurde Anfang September eine Exkursion nach organisiert. Anschließend entwickelten die Studenten in kleineren Gruppen neun Sommer- sowie sieben Winter-Eventkonzepte.

Synergien durch Destinationspartnerschaft

Das große Finale der Destinationspartnerschaft fand am 3. Dezember 2019 in Innsbruck statt. Die Studierenden präsentierten ihre fertigen Konzepte vor einer Jury bestehend aus Tourismusdirektorin Mag. Renate Ecker, sowie der Eventabteilung Michael Amon, Magdalena Jescu, Anna Zembacher von Tourismus und dem Lektor der Lehrveranstaltung ,,Eventmanagement" Dr. Wolfram Auer.

"Es freut mich sehr, dass wir in diesem Studienjahr als Destinationspartner 2019/20 für das MCI Tourismus gewinnen konnten. Es ist immer wieder beeindruckend, mit welcher Motivation und Kreativität unsere Studierenden an Eventkonzepten arbeiten und welch spannende Ergebnisse schlussendlich präsentiert und prämiert werden." Hubert Siller, Leiter MCI Tourismus

Mag. Renate Ecker ergänzt: ,,Durch die Partnerschaft mit dem MCI Innsbruck erhalten wir verschiedenste kreative Ideen und Eventkonzepte von Studierenden aus unterschiedlichen Ländern. Dadurch entsteht für die Möglichkeit bestehende Angebote zu überarbeiten und auch neue Konzepte in die Region zu integrieren. Wir sehen hier vor allem auch die Chance, den Studenten Praktikumsplätze anzubieten sowie auch Absolventen des MCIs als zukünftige Mitarbeiter für zu begeistern."

Als Unternehmerische Hochschule® bietet das MCI 25 Studiengänge für über 3.000 Studierende. Das MCI Tourismus zählt zu den führenden Tourismushochschulen im deutschsprachigen Raum. Zahlreiche der rund 1.500 Absolventen und Absolventinnen bekleiden führende Funktionen in der heimischen und internationalen Tourismus- und Freizeitwirtschaft.

Kontakt:

Tourismus Johanna Klammer Presse +43 6542 770 28 j.klammer@zellamsee-kaprun.com www.zellamsee-kaprun.com

Original-Content von: , übermittelt durch news aktuell