Skip to main content

Politik

Fernsehen

Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT)

Themen:
Claudia MichelsenDas ErsteLaura TonkeMagdeburgMDRSandraSascha

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg Der Verurteilte (AT) gestartet

Leipzig (ots) - Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg "Der Verurteilte" (AT) gestartet. Die Rolle der Ermittlerin spielt Claudia Michelsen als Hauptkommissarin Doreen Brasch. Ebenfalls wieder dabei sind Felix Vörtler als Kriminalrat Uwe Lemp und Pablo Grant als Kriminalobermeister Günther Márquez. Weitere Rollen übernehmen u. a. Sascha Alexander Gersak, Laura Tonke, Hanna Hilsdorf, Amy Benkenstein und Falk Rockstroh.

Die Regie führt Brigitte Maria Bertele nach einem Drehbuch von Jan Braren. Hinter der Kamera steht Jana Lämmerer. Produzentin ist Iris Kiefer, Producerin Susanna Enk. Die Redaktion im MDR verantwortet Johanna Kraus. Der Film wird 2020 im Ersten zu sehen sein. Gedreht wird der Polizeiruf 110 aus Magdeburg voraussichtlich bis zum 15. Juli.

Zum Inhalt:

Nach einem Blind Date mit einer Internetbekanntschaft verschwindet die junge häusliche Krankenpflegerin Valerie Klein. Ihre beste Freundin und Nachbarin Sandra Möller erwacht am nächsten Morgen durch das Weinen von Valeries Tochter Janet. Der Vermisstenfall landet auf dem Schreibtisch von Kriminalhauptkommissarin Doreen Brasch und es beginnt eine intensive Suche. Die ersten Spuren führen ins Leere. Doch dann werden in dem Haus einer verstorbenen Patientin von Valerie ihre Halskette und Blutspuren gefunden. Der Gärtner Markus Wegner hat auf dem Hofgelände eine Scheune angemietet. Zunächst blockiert er das Gespräch mit Brasch. Doch in der Vernehmung behauptet er plötzlich Valerie und eine weitere Frau umgebracht zu haben. Letzterer Fall ist längst abgeschlossen. Der Täter verbüßt seit einigen Jahren seine Haftstrafe. Brasch war damals ebenfalls die ermittelnde Kommissarin.

Sie geht nun trotz klarer Warnung der Staatsanwaltschaft der Behauptung Wegners nach und hofft, dass seine Ehefrau ein Schlüssel für beide Fälle ist. Sie riskiert dadurch nicht nur ihre Anstellung als Kommissarin, sondern wird auch zur Zielscheibe.

Der Polizeiruf 110 ist eine Produktion der filmpool fiction GmbH im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste.

Liebe Redaktionen,

die Drehs unterliegen strengen Sicherheits- und Hygieneregeln im Rahmen der gültigen Allgemeinbestimmungen zur Vermeidung der Coronavirusausbreitung. Settermine für Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind deshalb leider nicht möglich.

Für Ihre Berichterstattung vermitteln wir auf Anfrage gern Telefoninterviews mit den Beteiligten der Produktion.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Bianca Hopp, Tel.: (0341) 3 00 64 32, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Verschiedenes

Fernsehen

Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT)

Themen:
Claudia MichelsenDas ErsteLaura TonkeMagdeburgMDRSandraSascha

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg Der Verurteilte (AT) gestartet

Leipzig (ots) - Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg "Der Verurteilte" (AT) gestartet. Die Rolle der Ermittlerin spielt Claudia Michelsen als Hauptkommissarin Doreen Brasch. Ebenfalls wieder dabei sind Felix Vörtler als Kriminalrat Uwe Lemp und Pablo Grant als Kriminalobermeister Günther Márquez. Weitere Rollen übernehmen u. a. Sascha Alexander Gersak, Laura Tonke, Hanna Hilsdorf, Amy Benkenstein und Falk Rockstroh.

Die Regie führt Brigitte Maria Bertele nach einem Drehbuch von Jan Braren. Hinter der Kamera steht Jana Lämmerer. Produzentin ist Iris Kiefer, Producerin Susanna Enk. Die Redaktion im MDR verantwortet Johanna Kraus. Der Film wird 2020 im Ersten zu sehen sein. Gedreht wird der Polizeiruf 110 aus Magdeburg voraussichtlich bis zum 15. Juli.

Zum Inhalt:

Nach einem Blind Date mit einer Internetbekanntschaft verschwindet die junge häusliche Krankenpflegerin Valerie Klein. Ihre beste Freundin und Nachbarin Sandra Möller erwacht am nächsten Morgen durch das Weinen von Valeries Tochter Janet. Der Vermisstenfall landet auf dem Schreibtisch von Kriminalhauptkommissarin Doreen Brasch und es beginnt eine intensive Suche. Die ersten Spuren führen ins Leere. Doch dann werden in dem Haus einer verstorbenen Patientin von Valerie ihre Halskette und Blutspuren gefunden. Der Gärtner Markus Wegner hat auf dem Hofgelände eine Scheune angemietet. Zunächst blockiert er das Gespräch mit Brasch. Doch in der Vernehmung behauptet er plötzlich Valerie und eine weitere Frau umgebracht zu haben. Letzterer Fall ist längst abgeschlossen. Der Täter verbüßt seit einigen Jahren seine Haftstrafe. Brasch war damals ebenfalls die ermittelnde Kommissarin.

Sie geht nun trotz klarer Warnung der Staatsanwaltschaft der Behauptung Wegners nach und hofft, dass seine Ehefrau ein Schlüssel für beide Fälle ist. Sie riskiert dadurch nicht nur ihre Anstellung als Kommissarin, sondern wird auch zur Zielscheibe.

Der Polizeiruf 110 ist eine Produktion der filmpool fiction GmbH im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste.

Liebe Redaktionen,

die Drehs unterliegen strengen Sicherheits- und Hygieneregeln im Rahmen der gültigen Allgemeinbestimmungen zur Vermeidung der Coronavirusausbreitung. Settermine für Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind deshalb leider nicht möglich.

Für Ihre Berichterstattung vermitteln wir auf Anfrage gern Telefoninterviews mit den Beteiligten der Produktion.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Bianca Hopp, Tel.: (0341) 3 00 64 32, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Wirtschaft

Fernsehen

Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT)

Themen:
Claudia MichelsenDas ErsteLaura TonkeMagdeburgMDRSandraSascha

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg Der Verurteilte (AT) gestartet

Leipzig (ots) - Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg "Der Verurteilte" (AT) gestartet. Die Rolle der Ermittlerin spielt Claudia Michelsen als Hauptkommissarin Doreen Brasch. Ebenfalls wieder dabei sind Felix Vörtler als Kriminalrat Uwe Lemp und Pablo Grant als Kriminalobermeister Günther Márquez. Weitere Rollen übernehmen u. a. Sascha Alexander Gersak, Laura Tonke, Hanna Hilsdorf, Amy Benkenstein und Falk Rockstroh.

Die Regie führt Brigitte Maria Bertele nach einem Drehbuch von Jan Braren. Hinter der Kamera steht Jana Lämmerer. Produzentin ist Iris Kiefer, Producerin Susanna Enk. Die Redaktion im MDR verantwortet Johanna Kraus. Der Film wird 2020 im Ersten zu sehen sein. Gedreht wird der Polizeiruf 110 aus Magdeburg voraussichtlich bis zum 15. Juli.

Zum Inhalt:

Nach einem Blind Date mit einer Internetbekanntschaft verschwindet die junge häusliche Krankenpflegerin Valerie Klein. Ihre beste Freundin und Nachbarin Sandra Möller erwacht am nächsten Morgen durch das Weinen von Valeries Tochter Janet. Der Vermisstenfall landet auf dem Schreibtisch von Kriminalhauptkommissarin Doreen Brasch und es beginnt eine intensive Suche. Die ersten Spuren führen ins Leere. Doch dann werden in dem Haus einer verstorbenen Patientin von Valerie ihre Halskette und Blutspuren gefunden. Der Gärtner Markus Wegner hat auf dem Hofgelände eine Scheune angemietet. Zunächst blockiert er das Gespräch mit Brasch. Doch in der Vernehmung behauptet er plötzlich Valerie und eine weitere Frau umgebracht zu haben. Letzterer Fall ist längst abgeschlossen. Der Täter verbüßt seit einigen Jahren seine Haftstrafe. Brasch war damals ebenfalls die ermittelnde Kommissarin.

Sie geht nun trotz klarer Warnung der Staatsanwaltschaft der Behauptung Wegners nach und hofft, dass seine Ehefrau ein Schlüssel für beide Fälle ist. Sie riskiert dadurch nicht nur ihre Anstellung als Kommissarin, sondern wird auch zur Zielscheibe.

Der Polizeiruf 110 ist eine Produktion der filmpool fiction GmbH im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste.

Liebe Redaktionen,

die Drehs unterliegen strengen Sicherheits- und Hygieneregeln im Rahmen der gültigen Allgemeinbestimmungen zur Vermeidung der Coronavirusausbreitung. Settermine für Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind deshalb leider nicht möglich.

Für Ihre Berichterstattung vermitteln wir auf Anfrage gern Telefoninterviews mit den Beteiligten der Produktion.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Bianca Hopp, Tel.: (0341) 3 00 64 32, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Kultur

Fernsehen

Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT)

Themen:
Claudia MichelsenDas ErsteLaura TonkeMagdeburgMDRSandraSascha

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg Der Verurteilte (AT) gestartet

Leipzig (ots) - Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg "Der Verurteilte" (AT) gestartet. Die Rolle der Ermittlerin spielt Claudia Michelsen als Hauptkommissarin Doreen Brasch. Ebenfalls wieder dabei sind Felix Vörtler als Kriminalrat Uwe Lemp und Pablo Grant als Kriminalobermeister Günther Márquez. Weitere Rollen übernehmen u. a. Sascha Alexander Gersak, Laura Tonke, Hanna Hilsdorf, Amy Benkenstein und Falk Rockstroh.

Die Regie führt Brigitte Maria Bertele nach einem Drehbuch von Jan Braren. Hinter der Kamera steht Jana Lämmerer. Produzentin ist Iris Kiefer, Producerin Susanna Enk. Die Redaktion im MDR verantwortet Johanna Kraus. Der Film wird 2020 im Ersten zu sehen sein. Gedreht wird der Polizeiruf 110 aus Magdeburg voraussichtlich bis zum 15. Juli.

Zum Inhalt:

Nach einem Blind Date mit einer Internetbekanntschaft verschwindet die junge häusliche Krankenpflegerin Valerie Klein. Ihre beste Freundin und Nachbarin Sandra Möller erwacht am nächsten Morgen durch das Weinen von Valeries Tochter Janet. Der Vermisstenfall landet auf dem Schreibtisch von Kriminalhauptkommissarin Doreen Brasch und es beginnt eine intensive Suche. Die ersten Spuren führen ins Leere. Doch dann werden in dem Haus einer verstorbenen Patientin von Valerie ihre Halskette und Blutspuren gefunden. Der Gärtner Markus Wegner hat auf dem Hofgelände eine Scheune angemietet. Zunächst blockiert er das Gespräch mit Brasch. Doch in der Vernehmung behauptet er plötzlich Valerie und eine weitere Frau umgebracht zu haben. Letzterer Fall ist längst abgeschlossen. Der Täter verbüßt seit einigen Jahren seine Haftstrafe. Brasch war damals ebenfalls die ermittelnde Kommissarin.

Sie geht nun trotz klarer Warnung der Staatsanwaltschaft der Behauptung Wegners nach und hofft, dass seine Ehefrau ein Schlüssel für beide Fälle ist. Sie riskiert dadurch nicht nur ihre Anstellung als Kommissarin, sondern wird auch zur Zielscheibe.

Der Polizeiruf 110 ist eine Produktion der filmpool fiction GmbH im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste.

Liebe Redaktionen,

die Drehs unterliegen strengen Sicherheits- und Hygieneregeln im Rahmen der gültigen Allgemeinbestimmungen zur Vermeidung der Coronavirusausbreitung. Settermine für Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind deshalb leider nicht möglich.

Für Ihre Berichterstattung vermitteln wir auf Anfrage gern Telefoninterviews mit den Beteiligten der Produktion.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Bianca Hopp, Tel.: (0341) 3 00 64 32, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Finanzen

Fernsehen

Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT)

Themen:
Claudia MichelsenDas ErsteLaura TonkeMagdeburgMDRSandraSascha

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg Der Verurteilte (AT) gestartet

Leipzig (ots) - Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg "Der Verurteilte" (AT) gestartet. Die Rolle der Ermittlerin spielt Claudia Michelsen als Hauptkommissarin Doreen Brasch. Ebenfalls wieder dabei sind Felix Vörtler als Kriminalrat Uwe Lemp und Pablo Grant als Kriminalobermeister Günther Márquez. Weitere Rollen übernehmen u. a. Sascha Alexander Gersak, Laura Tonke, Hanna Hilsdorf, Amy Benkenstein und Falk Rockstroh.

Die Regie führt Brigitte Maria Bertele nach einem Drehbuch von Jan Braren. Hinter der Kamera steht Jana Lämmerer. Produzentin ist Iris Kiefer, Producerin Susanna Enk. Die Redaktion im MDR verantwortet Johanna Kraus. Der Film wird 2020 im Ersten zu sehen sein. Gedreht wird der Polizeiruf 110 aus Magdeburg voraussichtlich bis zum 15. Juli.

Zum Inhalt:

Nach einem Blind Date mit einer Internetbekanntschaft verschwindet die junge häusliche Krankenpflegerin Valerie Klein. Ihre beste Freundin und Nachbarin Sandra Möller erwacht am nächsten Morgen durch das Weinen von Valeries Tochter Janet. Der Vermisstenfall landet auf dem Schreibtisch von Kriminalhauptkommissarin Doreen Brasch und es beginnt eine intensive Suche. Die ersten Spuren führen ins Leere. Doch dann werden in dem Haus einer verstorbenen Patientin von Valerie ihre Halskette und Blutspuren gefunden. Der Gärtner Markus Wegner hat auf dem Hofgelände eine Scheune angemietet. Zunächst blockiert er das Gespräch mit Brasch. Doch in der Vernehmung behauptet er plötzlich Valerie und eine weitere Frau umgebracht zu haben. Letzterer Fall ist längst abgeschlossen. Der Täter verbüßt seit einigen Jahren seine Haftstrafe. Brasch war damals ebenfalls die ermittelnde Kommissarin.

Sie geht nun trotz klarer Warnung der Staatsanwaltschaft der Behauptung Wegners nach und hofft, dass seine Ehefrau ein Schlüssel für beide Fälle ist. Sie riskiert dadurch nicht nur ihre Anstellung als Kommissarin, sondern wird auch zur Zielscheibe.

Der Polizeiruf 110 ist eine Produktion der filmpool fiction GmbH im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste.

Liebe Redaktionen,

die Drehs unterliegen strengen Sicherheits- und Hygieneregeln im Rahmen der gültigen Allgemeinbestimmungen zur Vermeidung der Coronavirusausbreitung. Settermine für Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind deshalb leider nicht möglich.

Für Ihre Berichterstattung vermitteln wir auf Anfrage gern Telefoninterviews mit den Beteiligten der Produktion.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Bianca Hopp, Tel.: (0341) 3 00 64 32, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Sport

Fernsehen

Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT)

Themen:
Claudia MichelsenDas ErsteLaura TonkeMagdeburgMDRSandraSascha

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg Der Verurteilte (AT) gestartet

Leipzig (ots) - Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg "Der Verurteilte" (AT) gestartet. Die Rolle der Ermittlerin spielt Claudia Michelsen als Hauptkommissarin Doreen Brasch. Ebenfalls wieder dabei sind Felix Vörtler als Kriminalrat Uwe Lemp und Pablo Grant als Kriminalobermeister Günther Márquez. Weitere Rollen übernehmen u. a. Sascha Alexander Gersak, Laura Tonke, Hanna Hilsdorf, Amy Benkenstein und Falk Rockstroh.

Die Regie führt Brigitte Maria Bertele nach einem Drehbuch von Jan Braren. Hinter der Kamera steht Jana Lämmerer. Produzentin ist Iris Kiefer, Producerin Susanna Enk. Die Redaktion im MDR verantwortet Johanna Kraus. Der Film wird 2020 im Ersten zu sehen sein. Gedreht wird der Polizeiruf 110 aus Magdeburg voraussichtlich bis zum 15. Juli.

Zum Inhalt:

Nach einem Blind Date mit einer Internetbekanntschaft verschwindet die junge häusliche Krankenpflegerin Valerie Klein. Ihre beste Freundin und Nachbarin Sandra Möller erwacht am nächsten Morgen durch das Weinen von Valeries Tochter Janet. Der Vermisstenfall landet auf dem Schreibtisch von Kriminalhauptkommissarin Doreen Brasch und es beginnt eine intensive Suche. Die ersten Spuren führen ins Leere. Doch dann werden in dem Haus einer verstorbenen Patientin von Valerie ihre Halskette und Blutspuren gefunden. Der Gärtner Markus Wegner hat auf dem Hofgelände eine Scheune angemietet. Zunächst blockiert er das Gespräch mit Brasch. Doch in der Vernehmung behauptet er plötzlich Valerie und eine weitere Frau umgebracht zu haben. Letzterer Fall ist längst abgeschlossen. Der Täter verbüßt seit einigen Jahren seine Haftstrafe. Brasch war damals ebenfalls die ermittelnde Kommissarin.

Sie geht nun trotz klarer Warnung der Staatsanwaltschaft der Behauptung Wegners nach und hofft, dass seine Ehefrau ein Schlüssel für beide Fälle ist. Sie riskiert dadurch nicht nur ihre Anstellung als Kommissarin, sondern wird auch zur Zielscheibe.

Der Polizeiruf 110 ist eine Produktion der filmpool fiction GmbH im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste.

Liebe Redaktionen,

die Drehs unterliegen strengen Sicherheits- und Hygieneregeln im Rahmen der gültigen Allgemeinbestimmungen zur Vermeidung der Coronavirusausbreitung. Settermine für Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind deshalb leider nicht möglich.

Für Ihre Berichterstattung vermitteln wir auf Anfrage gern Telefoninterviews mit den Beteiligten der Produktion.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Bianca Hopp, Tel.: (0341) 3 00 64 32, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Fernsehen

Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT)

Themen:
Claudia MichelsenDas ErsteLaura TonkeMagdeburgMDRSandraSascha

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Brigitte Maria Bertele, Claudia Michelsen, Sascha Alexander Gersak, Jana Lammerer, Felix Vortler (v.l.) / Spurlos verschwunden: Drehstart für Polizeiruf 110 "Der Verurteilte" (AT) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/ Stepan Novotny"

Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg Der Verurteilte (AT) gestartet

Leipzig (ots) - Am 16. Juni sind die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg "Der Verurteilte" (AT) gestartet. Die Rolle der Ermittlerin spielt Claudia Michelsen als Hauptkommissarin Doreen Brasch. Ebenfalls wieder dabei sind Felix Vörtler als Kriminalrat Uwe Lemp und Pablo Grant als Kriminalobermeister Günther Márquez. Weitere Rollen übernehmen u. a. Sascha Alexander Gersak, Laura Tonke, Hanna Hilsdorf, Amy Benkenstein und Falk Rockstroh.

Die Regie führt Brigitte Maria Bertele nach einem Drehbuch von Jan Braren. Hinter der Kamera steht Jana Lämmerer. Produzentin ist Iris Kiefer, Producerin Susanna Enk. Die Redaktion im MDR verantwortet Johanna Kraus. Der Film wird 2020 im Ersten zu sehen sein. Gedreht wird der Polizeiruf 110 aus Magdeburg voraussichtlich bis zum 15. Juli.

Zum Inhalt:

Nach einem Blind Date mit einer Internetbekanntschaft verschwindet die junge häusliche Krankenpflegerin Valerie Klein. Ihre beste Freundin und Nachbarin Sandra Möller erwacht am nächsten Morgen durch das Weinen von Valeries Tochter Janet. Der Vermisstenfall landet auf dem Schreibtisch von Kriminalhauptkommissarin Doreen Brasch und es beginnt eine intensive Suche. Die ersten Spuren führen ins Leere. Doch dann werden in dem Haus einer verstorbenen Patientin von Valerie ihre Halskette und Blutspuren gefunden. Der Gärtner Markus Wegner hat auf dem Hofgelände eine Scheune angemietet. Zunächst blockiert er das Gespräch mit Brasch. Doch in der Vernehmung behauptet er plötzlich Valerie und eine weitere Frau umgebracht zu haben. Letzterer Fall ist längst abgeschlossen. Der Täter verbüßt seit einigen Jahren seine Haftstrafe. Brasch war damals ebenfalls die ermittelnde Kommissarin.

Sie geht nun trotz klarer Warnung der Staatsanwaltschaft der Behauptung Wegners nach und hofft, dass seine Ehefrau ein Schlüssel für beide Fälle ist. Sie riskiert dadurch nicht nur ihre Anstellung als Kommissarin, sondern wird auch zur Zielscheibe.

Der Polizeiruf 110 ist eine Produktion der filmpool fiction GmbH im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste.

Liebe Redaktionen,

die Drehs unterliegen strengen Sicherheits- und Hygieneregeln im Rahmen der gültigen Allgemeinbestimmungen zur Vermeidung der Coronavirusausbreitung. Settermine für Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind deshalb leider nicht möglich.

Für Ihre Berichterstattung vermitteln wir auf Anfrage gern Telefoninterviews mit den Beteiligten der Produktion.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Bianca Hopp, Tel.: (0341) 3 00 64 32, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell