Musik

"Wie ein Fremder - Eine deutsche Popmusik-Geschichte" in der 3sat-Mediathek und als Free-TV-Premiere

Themen:
ORFZDF

Roland Meyer de Voltaire wurde von der Fachpresse zum Hoffnungsträger der deutschen Popmusik erklärt. Doch anstelle eines Höhenflugs folgte ein Absturz. / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung. Keine Rechte für Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/Aljoscha Pause"

Roland Meyer de Voltaire wurde von der Fachpresse zum Hoffnungsträger der deutschen Popmusik erklärt. Doch anstelle eines Höhenflugs folgte ein Absturz. / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung. Keine Rechte für Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/Aljoscha Pause"

Mittwoch, 23. Dezember 2020, ab 6.00 Uhr in der 3sat-Mediathek und am24

Mainz (ots) - Mittwoch, 23. Dezember 2020, ab 6.00 Uhr in der 3sat-Mediathek und am24. Dezember 2020,1.30 Uhr, als Free-TV-Premiere Sechs Jahre lang begleitete Filmemacher Aljoscha Pause den Musiker Roland Meyer de Voltaire bei seinem kompromisslosen Versuch, seinen Traum zu verwirklichen. 3sat zeigt alle fünf Episoden der Dokumentarfilmserie "Wie ein Fremder - Eine deutsche Popmusik-Geschichte" (Deutschland 2020) über den Aufstieg, Fall und Neuanfang des deutschen Popwunders. Ab Mittwoch, 23. Dezember 2020, 6.00 Uhr, ist der Film in der 3sat-Mediathek 30 Tage lang zu sehen. In der Nacht zum 24. Dezember 2020 zeigt 3sat die Dokureihe ab 1.30 Uhr als Free-TV-Premiere.

Im Dezember 2005 erklärt das legendäre Musikmagazin "Rolling Stone" den hochbegabten Musiker und Frontmann Roland Meyer de Voltaire und seine Band Voltaire neben den Arctic Monkeys zur "schönsten Aussicht auf das Jahr 2006". Es folgen weitere Vorschusslorbeeren, ein großer Plattenvertrag bei Universal und am Ende das grandiose Scheitern. Roland Meyer de Voltaire erleidet finanziellen und mentalen Schiffbruch und steht vor dem Nichts. Als er sich entscheidet, seine Wohnung aufzugeben und ohne festen Wohnsitz zu leben, kommen die Dinge wieder in Bewegung. Mit neuen Songs und unter neuem Namen wagt er als "SCHWARZ" den Neuanfang. In seiner Langzeitbeobachtung begleitet Filmemacher Aljoscha Pause den Musiker Roland Meyer de Voltaire bei seinem kompromisslosen Versuch, seinen Traum von der Musik zu verwirklichen, und stellt dabei die zentralen Fragen nach Erfolg und Misserfolg.

Alle Episoden der Dokumentarfilmserie "Wie ein Fremder" im Überblick:

Mittwoch, 23. Dezember 2020, 1.30 Uhr "Wie ein Fremder - Eine deutsche Popmusik-Geschichte "Ghost" Länge: 54 Minuten

Mittwoch, 23. Dezember 2020, 2.25 Uhr "Wie ein Fremder - Eine deutsche Popmusik-Geschichte "Change" Länge: 43 Minuten

Mittwoch, 23. Dezember 2020, 3.05 Uhr "Wie ein Fremder - Eine deutsche Popmusik-Geschichte "Shine" Länge: 44 Minuten

Mittwoch, 23. Dezember 2020, 3.50 Uhr "Wie ein Fremder - Eine deutsche Popmusik-Geschichte" "Heart" Länge: 43 Minuten

Mittwoch, 23. Dezember 2020, 4.35 Uhr "Wie ein Fremder - Eine deutsche Popmusik-Geschichte" "Home" Länge: 49 Minuten Vorab steht akkreditierten Journalistinnen und Journalisten die Dokumentarfilmserie "Wie ein Fremder - Eine deutsche Popmusik-Geschichte" als Video-Stream zur Verfügung: kurz.zdf.de/k2l8/

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 - 70-15952;

Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de (mailto:pressedesk@zdf.de)

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/wieeinfremder

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen HA Kommunikation / 3sat Pressestelle Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell