Fernsehen

1000 Minuten Literatur live in 3sat / Die 45. Tage der deutschsprachigen Literatur mit Lesungen, Diskussionen und Preisverleihung

Themen:
ARD

3sat / Nutzung des Logos im Zusammenhang mit der Meldung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

3sat / Nutzung des Logos im Zusammenhang mit der Meldung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

ab Donnerstag, 17. Juni 2021, 10.00 Uhr 3sat ist auch dieses Jahr dabei, wenn in Klagenfurt bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur analysiert und debattiert wird – und zeigt knapp 1000 Minuten Literatur live in seinem Programm

Mainz (ots) - ab Donnerstag, 17. Juni 2021, 10.00 Uhr

3sat ist auch dieses Jahr dabei, wenn in Klagenfurt bei den "Tagen der deutschsprachigen Literatur" analysiert und debattiert wird – und zeigt knapp 1000 Minuten Literatur live in seinem Programm. Zu sehen sind die Lesungen und Diskussionen um den "Ingeborg-Bachmann-Preis" von Donnerstag, 17. Juni, bis Samstag, 19. Juni 2021, jeweils ab 10.00 Uhr live in voller Länge. Die Preisverleihung des diesjährigen Ingeborg-Bachmann-Preises und des mit 7500 Euro dotierten 3sat-Preises zeigt 3sat am Sonntag, 20. Juni 2021, um 11.00 Uhr. Alle Sendungen sind auch im Live-Stream auf 3sat.de zu verfolgen. Bereits am Mittwoch, 16. Juni 2021, ist im 3sat-Kulturmagazin "Kulturzeit" um 19.20 Uhr ein Gespräch mit der neuen Juryvorsitzenden Insa Wilke sowie ein Beitrag zu den "45. Tagen der deutschsprachigen Literatur zu den Lesungen zu sehen.

Bei den Lesungen um den Ingeborg-Bachmann- Preis sind ausnahmslos unveröffentlichte, deutschsprachige Prosatexte mit einer maximalen Lesedauer von 25 Minuten gestattet, die Auswahl obliegt der Jury. Die diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind: Nava Ebrahimi (Österreich), Katharina Ferner (Österreich), Heike Geißler (Deutschland), Verena Gotthardt (Österreich), Timon Karl Kaleyta (Deutschland), Fritz Krenn (Österreich), Lukas Maisel (Schweiz), Necati Öziri (Deutschland), Anna Prizkau (Deutschland), Nadine Schneider (Deutschland), Leander Steinkopf (Deutschland), Dana Vowinckel (Deutschland), Julia Weber (Schweiz) und Magda Woitzuck (Österreich).

Pandemiebedingt wurden die Lesungen der 14 Autorinnen und Autoren vorab aufgezeichnet. Zu der anschließenden Diskussion werden sie ins ORF-Landesstudio nach Klagenfurt geschaltet, um sich dem Urteil der siebenköpfigen Jury unter Leitung von Insa Wilke zu stellen. Weitere Jurymitglieder sind Klaus Kastberger, Brigitte Schwens-Harrant, Philipp Tingler und Michael Wiederstein. Neu in der Kritikerrunde sind Mara Delius und Vea Kaiser. Christian Ankowitsch führt durch die Veranstaltung.

Über die Social-Media-Dienste facebook.com/Bachmannwettbewerb, Instagram (instagram.com@3sat) und twitter.com/tddlit können die "Tage der deutschsprachigen Literatur" mitverfolgt und kommentiert werden (#tddl) werden.

Opern, Konzerte, Tanz, Theater und Literatur sind in der 3satMediathek unter 3sat.de/wirlebenkultur abrufbar und auf den 3sat-Socia-Media-Kanälen mit dem Hashtag #wirlebenkultur zu finden.

Ansprechpartnerin: Marion Leibrecht, Telefon: 06131 – 70-16478; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/tagederdeutschsprachigenliteratur

Weitere Informationen sowie ein Interview mit Insa Wilke: pressetreff.3sat.de/programm/dossier/mappe/showDossier/Special/lesen-live-die-45-tage-der-deutschsprachigen-literatur/

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen HA Kommunikation / 3sat Pressestelle Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell