Komponistinnen entdecken in der ARD Mediathek In 300 Jahren Musikgeschichte sind Komponistinnen, die als solche wahrgenommen und anerkannt wurden, die Ausnahme. ARD-Klassik will daran mitwirken, dass sich das ändert, und lädt ein, wieder- oder neuentdeckten Komponistinnen zuzuhören

Alma (Maren Eggert, li) und ihr perfekter Androide Tom (Dan Stevens, re.) denken sich gemeinsame Erinnerungen aus, die es nie gegeben hat. © SWR/Letterbox Filmproduktion/Christine Fenzl, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung und bei Nennung "Bild: SWR/Letterbox Filmproduktion/Christine Fenzl" (S2+). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-22202, foto@swr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/153003 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

(ots) -

"Komponistinnen entdecken in der ARD Mediathek"

In 300 Jahren Musikgeschichte sind Komponistinnen, die als solche wahrgenommen und anerkannt wurden, die Ausnahme. ARD-Klassik will daran mitwirken, dass sich das ändert, und lädt ein, wieder- oder neuentdeckten Komponistinnen zuzuhören. Große Sinfonik bei Kaija Saariaho steht neben rauschenden Rhythmen für Schlagwerk von Keiko Abe, Clara Schumanns berühmtes Klavierkonzert trifft auf Chansons á la Marguerite Monnot und Lili Boulangers filigrane Chorlieder kontrastieren mit purer Expressivität bei Milica Djordjevic - die einmal sagte: "Die Sprache der Musik ist universell. Es gibt keine weibliche oder männliche, nur gute oder schlechte Musik."

Warum reinschauen?

Für Klassikfans mit Neugier auf Künstlerinnen, die viel mehr Aufmerksamkeit verdienen!

Wo zu finden?

Ab 29. November in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/) und bei www.ardklassik.de.

"Koch ein!"

Sechsteilige Reihe mit spannendem Know-how rund ums Einkochen. Mit viel Kreativität und Humor liefert Timo Böckle, Spitzenkoch aus Böblingen, tolle Rezepte sowie jede Menge Tipps und Tricks für eines der angesagtesten Küchenthemen überhaupt: Einkochen. Er macht Tomatensauce, dörrt Gemüse, zeigt, wie das Trendprodukt Fruchtleder hergestellt wird, bereitet eine vegane Sauce zu oder demonstriert, wie eine Gans ins Einmachglas kommt.

Warum reinschauen?

Für Kochfans und das Nachhaltigkeitsbewusstsein: So werden Lebensmittel auf leckere Art haltbar.

Wo zu finden?

Ab 8. Dezember alle sechs Folgen in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/).

"Christian Wulff - der Fall des Bundespräsidenten"

Der investigative Podcast erzählt in sieben Folgen die Geschichte rund um den Rücktritt von Christian Wulff vor etwa zehn Jahren. Neben Christian Wulff selbst sowie Politikern, Medienexperten und Journalisten kommen auch die von Wulff als "Gegner" bezeichneten Gegenspieler wie der damalige Chefredakteur der Bild-Zeitung Kai Diekmann zu Wort. Für die Podcast-Serie haben die SWR Hauptstadt-Korrespondenten Christopher Jähnert und Kilian Pfeffer exklusiv mit Wulff und anderen Protagonisten der Affäre gesprochen.

Für Aufgeweckte mit Interesse an Politkrimis von historischer Dimension.

Ab 12. Dezember alle sieben Folgen bei SWR3. (https://www.swr3.de/)de, in der ARD Audiothek (https://www.ardaudiothek.de) und und auf allen gängigen Podcast-Plattformen.

"Ich bin dein Mensch"

Alma (Maren Eggert) ist Wissenschaftlerin am berühmten Pergamon-Museum in Berlin. Um an Forschungsgelder für ihre Arbeit zu kommen, lässt sie sich zur Teilnahme an einer außergewöhnlichen Studie überreden. Drei Wochen lang soll sie mit einem humanoiden Roboter zusammenleben, dessen künstliche Intelligenz darauf angelegt ist, der perfekte Lebenspartner für sie zu sein. Alma trifft auf Tom (Dan Stevens), eine hochentwickelte Maschine in Menschengestalt, einzig dafür geschaffen, sie glücklich zu machen. Die Tragikomödie von Maria Schrader ist der deutsche Beitrag im Rennen um den Oscar - und bereits in der Top Ten der besten internationalen Filme. Er geht darin um Fragen der Liebe, der Sehnsucht und danach, was den Menschen zum Menschen macht.

Für Romantische und Unromantische mit Blick auf die Zukunft und wieder zurück

Ab 15. Dezember in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/sendung/filmmittwoch-im-ersten/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2ZpbG1taXR0d29jaCBpbSBlcnN0ZW4/), am 22. Dezember, 20:15 Uhr im Ersten

"Wie werde ich ..."

In der neuen Web-Doku-Reihe blickt Moderator Steffen König hinter die Kulissen der Kulturbranche. In jeder Folge stellt er sich einer neuen Aufgabe, die zeigt, wie viel Arbeit hinter Kunst steckt und was nötig ist, um als Künstler:in gesehen und gehört zu werden. Die Challenges sollen auch ermutigen, selbst aktiv zu werden und die/den Künstler:in in sich zu entdecken. In der ersten Folge führt Comedy-Star Moritz Neumeier Steffen König in die Kunst des Humors ein. In Folge zwei zeigt Künstler Tim Bengel, wie Kunstwerke Aufmerksamkeit erregen. "Was braucht es, um einen erfolgreichen Rap-Song zu produzieren?" - darum geht es in der dritten Folge mit der Gewinnerin des "New Music Awards", Rote Mütze Raphi. In der vierten Folge trifft Steffen König Balletttänzerin Carolin Steitz und übt mit ihr eine Choreografie ein, die es in sich hat.

Für alle die wissen möchten, was hinter den Kultur-Kulissen steckt.

Alle Folgen ab 16. Dezember 2021 in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/) und im SWR Youtube Kanal (https://www.youtube.com/user/SWR).

Fotos über www.ARD-foto.de (http://www.ard-foto.de/)

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter: swr.li/swr-streaming-tipps-dezember-2021

Pressekontakt: Grit Krüger, Telefon 07221 929 22285, grit.krueger@swr.de

x.swr.de/s/vernetztnewsletter

Original-Content von: ARD Mediathek, übermittelt durch news aktuell