Europa

Wie ist die EU bei der Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung vorangekommen?

Themen:
20192020EUEuropaKlima

Fortschritte der EU bei der Verwirklichung der 17 Nachhaltigkeitsziele (Letzter verfügbarer 5-Jahres-Zeitraum) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/121298 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/EUROSTAT"

Fortschritte der EU bei der Verwirklichung der 17 Nachhaltigkeitsziele (Letzter verfügbarer 5-Jahres-Zeitraum) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/121298 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/EUROSTAT"

Die Von-der-Leyen-Kommission hat Nachhaltigkeit zu einer übergeordneten politischen Priorität ihres Mandats gemacht. Alle Nachhaltigkeitsziele (SDGs) sind in einem oder mehreren der sechs in den Politischen Leitlinien (https://ec.europa.eu/commission/sites/beta-political/files/political-guidelines-next-commission_de.pdf) angekündigten Hauptziele für Europa enthalten, sodass alle Arbeitsabläufe, Richtlinien und Strategien der Kommission zur Förderung der SDGs beitragen

Luxemburg (ots) - Die "Von-der-Leyen-Kommission" hat Nachhaltigkeit zu einer übergeordneten politischen Priorität ihres Mandats gemacht. Alle Nachhaltigkeitsziele (SDGs) sind in einem oder mehreren der sechs in den Politischen Leitlinien (https://ec.europa.eu/commission/sites/beta-political/files/political-guidelines-next-commission_de.pdf) angekündigten Hauptziele für Europa enthalten, sodass alle Arbeitsabläufe, Richtlinien und Strategien der Kommission zur Förderung der SDGs beitragen. Im Dezember 2019 stellte die Kommission die neue EU-Wachstumsstrategie "Ein europäischer Grüner Deal" (https://ec.europa.eu/info/node/123797) vor, die darauf abzielt, die Union in eine moderne, ressourcenef-fiziente und wettbewerbsfähige Wirtschaft zu verwandeln, in der Klima- und Umweltprobleme angegangen und in Chancen verwandelt werden - mit einem für jeden Mitgliedstaat gerechten und inklusiven Übergang.

Durch die nachhaltige Entwicklung soll eine kontinuierliche Verbesserung der Lebensqualität und des Wohlergehens der Bürgerinnen und Bürger herbeigeführt werden, ohne dabei das Wohlergehen zukünftiger Generationen zu beeinträchtigen. Dazu gehört das Streben nach wirtschaftlichem Fortschritt unter Wahrung der natürlichen Umwelt und Förderung der sozialen Gerechtigkeit. Aus diesen Gründen ist die nachhaltige Entwicklung ein grundlegendes und übergeordnetes Ziel der Europäischen Union (EU). Die Fortschritte im Hinblick auf die auf UN-Ebene vereinbarten Ziele in diesem Bereich sind Gegenstand einer regelmäßigen Kontrolle und Berichterstattung.

Eurostat, das statistische Amt der Europäischen Union, gibt heute die Veröffentlichung "Sustainable development in the European Union - Monitoring report on progress towards the SDGs in an EU context - 2020 edition" (Nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Union - Fortschrittsbericht - Ausgabe 2020, ec.europa.eu/eurostat/product) heraus. Sie enthält eine statistische Übersicht über die Entwicklungen in der EU in Bezug auf die Nachhaltigkeitsziele.

Insgesamt hat die EU auf der Grundlage der zur Überwachung der SDGs im EU-Kontext ausgewählten Indikatoren in den letzten fünf Jahren Fortschritte bei fast allen erzielt. Bei einigen Zielen wurden schnellere Fortschritte erzielt als bei anderen. Darüber hinaus hat sich die EU in bestimmten Bereichen innerhalb der SDGs von den Zielen für eine nachhaltige Entwicklung entfernt. Diese Tendenzen werden in den thematischen Kapiteln des Fortschrittsberichts zu den einzelnen Nachhaltigkeitszielen beschrieben.

Die EU hat in den letzten 5 Jahren große Fortschritte bei der Erreichung des Nachhaltigkeitsziels SDG 16 "Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen" erzielt.

Gute Fortschritte, wenn auch deutlich langsamer, waren bei SDG 1 "Keine Armut" und SDG 3 "Gesundheit und Wohlergehen" zu verzeichnen, gefolgt von SDG 2 "Kein Hunger" und SDG 8 "Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum".

Bei acht Nachhaltigkeitszielen hat die EU in den letzten fünf Jahren insgesamt moderate Fortschritte erzielt. Solche moderaten Trends sind sichtbar für SDG 11 "Nachhaltige Städte und Gemeinden", SDG 4 "Hochwertige Bildung, SDG 17 "Partnerschaft zur Erreichung der Ziele", SDG 12 "Nachhaltige/r Konsum und Produktion", SDG 7 "Bezahlbare und saubere Energie", SDG 10 "Weniger Ungleichheiten", SDG 15 "Leben und Land" und SDG 9 "Industrie, Innovation und Infrastruktur".

Für SDG 13 "Maßnahmen zum Klimaschutz" gab es in den letzten fünf Jahre keinerlei Fortschritte, während sich die EU für SDG 5 "Geschlechtergleichheit" von den Zielen der nachhaltigen Entwicklung entfernt hat.

Im Falle der beiden Ziele SDG 6 "Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen" und SDG 14 "Meeresöko-systeme" können die Gesamttrends aufgrund unzureichender Daten in den letzten fünf Jahren nicht berechnet werden.

Im Fortschrittsbericht werden die Trends der Indikatoren über zwei Zeiträume hindurch bewertet (sofern die Datenverfügbarkeit dies zulässt): mit einer kurzfristigen Berücksichtigung der Entwicklungen in den letzten fünf Jahren und mit einer langfristigen Betrachtung der Trends der letzten 15 Jahre, die den 15-Jahres-Umfang der Agenda 2030 widerspiegeln. Um eine Momentaufnahme der Gesamtentwicklung für jedes Nachhaltigkeitsziel zu erhalten, gibt die Zusammenfassung einen Überblick auf Zielebene, während die thematischen Kapitel, eines für jedes der 17 SDGs, eine detaillierte Bewertung des jeweiligen Indikators enthalten.

Ein zusätzliches Kapitel, das für 2020 neu hinzugefügt wurde, bietet einen grafischen Überblick über den aktuellen Status und die kurzfristigen Fortschritte bei der Erreichung der 17 SDGs für jeden der 27 EU-Mitgliedstaaten.

Vollständige Pressemitteilung (PDF-Version) auf der Eurostat-Website abrufbar: ec.europa.eu/eurostat/news/news-releases.

Die im Presseportal veröffentlichten Pressemitteilungen stellen eine kleine Auswahl des umfangreichen Bestands an Informationen von Eurostat dar.

Das vollständige Informationsangebot von Eurostat ist auf der Eurostat-Website verfügbar (Pressemitteilungen, Jahresveröffentlichungskalender der Euro-Indikatoren: ec.europa.eu/eurostat/news/release-calendar, Online-Datenbank, themenspezifische Rubriken, Metadaten, Datenvisualiserungstools)

Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/EU_Eurostat und besuchen Sie uns auf Facebook: www.facebook.com/EurostatStatistics und Instagram: www.instagram.com/eu_eurostat/

Pressekontakt:

EUROSTAT Eurostat Media Support Telefon: +352 4301 33408 eurostat-mediasupport@ec.europa.eu

Original-Content von: EUROSTAT, übermittelt durch news aktuell