Israel

Netanjahu bekräftigt Warnungen vor Atomprogramm des Iran

Themen:
Bundespräsident Israel Frank Walter Steinmeier Steinmeier Iran Europa Arsenal
Benjamin Netanjahu

Benjamin Netanjahu - über dts Nachrichtenagentur

Im Vorfeld des Israel-Besuchs von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu seine Warnungen vor dem Atomprogramm des Iran bekräftigt.

Es werde "niemanden überraschen, dass ich gegen das Atomabkommen mit dem Iran war, da ich der Meinung bin, dass es dem Iran den Weg bereitet, in nur wenigen Jahren an ein großes Atomwaffenarsenal zu gelangen", sagte er der "Bild" (Freitag).

Er hoffe, so der israelische Regierungschef, "dass dieses Abkommen geändert oder aufgekündigt wird, damit die Bedrohung durch den Iran behoben werden kann. Der Iran bedroht nicht nur Israel. Er bedroht Deutschland, Europa und die ganze Welt mit seinen ballistischen Raketen und seiner radikalen Ideologie, die auf Herrschaft und Krieg abzielt." Zugleich sagte Netanjahu mit Blick auf den anstehenden Besuch von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier: "Ich freue mich auf den Besuch des deutschen Präsidenten" und auf "gute Gespräche" mit Steinmeier.

Als Außenminister hatte Steinmeier eine wichtige Rolle beim Zustandekommen des Atomabkommens mit Iran gespielt.