WESTDEUTSCHER RUNDFUNK KÖLN Sportschau Sportschau - Logo © WDR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung und bei Nennung "Bild: WDR" (S2). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6694 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ARD Das Erste"

WESTDEUTSCHER RUNDFUNK KÖLN Sportschau Sportschau - Logo © WDR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung und bei Nennung "Bild: WDR" (S2). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6694 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ARD Das Erste"

ab Donnerstag, den 31. Dezember 2020 in der Sportschau Mit der Live-Übertragung der Qualifikation für das zweite Springen der Vierschanzen-Tournee in Garmisch-Partenkirchen am Donnerstag, 31

München (ots) -

ab Donnerstag, den 31. Dezember 2020 in der "Sportschau"

Mit der Live-Übertragung der Qualifikation für das zweite Springen der Vierschanzen-Tournee in Garmisch-Partenkirchen am Donnerstag, 31. Dezember 2020 ab ca. 13:30 Uhr starten vier Tage mit einem abwechslungsreichen Sportprogramm. In rund 20 Sendestunden hat Das Erste einiges zu bieten, wie zum Beispiel das Neujahrsspringen der Vierschanzen-Tournee in Garmisch am Freitag, 1. Januar 2021, ab 13:25 Uhr. Außerdem folgt am Samstag, 2. Januar mit der Qualifikation, und Sonntag, 3. Januar mit dem Wettkampf gleich das dritte Springen der Tournee in Innsbruck. Qualifikation und Springen starten an beiden Tagen live im Ersten ab 13:15 Uhr. Doch das sind nicht die einzigen Ereignisse, die im Wintersport am kommenden Wochenende stattfinden. Das Erste berichtet darüber hinaus von der Tour de Ski im Langlauf aus Val Müstair, vom Rodel-Weltcup am Königssee und vom Ski-Weltcup der Damen in Zagreb.

Außerdem gibt es im Rahmen der Live-Berichterstattung einige Sport-Dokumentationen: Am Donnerstag, 31. Dezember 2020 zeigt Das Erste, passend zum Auftakt der Vierschanzentournee im Ersten, den Film "Höhenrausch. Karl Geiger und Andreas Wellinger - Der perfekte Flug" von Inken Pallas. Die Dokumentation des SWR beschäftigt sich mit den beiden sehr unterschiedlichen Protagonisten aus dem deutschen Skisprung-Team.

Im Anschluss an die Qualifikation zur Vierschanzentournee sendet Das Erste am Donnerstag außerdem die Dokumentation "Die Huberbuam - Grenzgänger der Vertikalen". Seit rund 30 Jahren gehören die "Huberbuam", Alexander und Thomas Huber, zur Weltspitze im Klettern.

Am Samstag, 2. Januar 2021 steht eine neue, die vierte, Ausgabe der "Sportschau"-Reihe "Ohne Gewehr" über das Leben von erfolgreichen Biathletinnen und Biathleten nach dem Ende ihrer sportlichen Karriere auf dem Programm des Ersten. Dieses Mal ist ARD-Biathlon-Moderator Michael Antwerpes zu Gast bei Simone Hauswald, Miriam Neureuther und Peter Sendel. Als besonderes Angebot werden ab dem 2. Januar 2021 alle zwölf Athlet*innen in Einzelfolgen zu sehen sein, die bis dahin in der Reihe "Ohne Gewehr" im Ersten ausgestrahlten worden sind. Darunter sind unter anderem filmische Porträts von Magdalena Forsberg, Uschi Disl und Frank Luck.

Über "Menschen, Schanzen, Sensationen - 150 Jahre Skispringen" berichtet ein Film von Uli Fritz, den Das Erste am Sonntag, 3. Januar 2021 als letzte Doku des Wochenendes ausstrahlt. Die Dokumentation des SWR wirft einen Blick auf die vielfältige Geschichte einer Sportart, die von Beginn an die Menschen fasziniert und das bis heute.

Am Samstagabend spielt außerdem die Fußball-Bundesliga bereits wieder. In der "Sportschau" ab 18:00 Uhr berichtet Das Erste wie gewohnt zunächst über Fußball aus dem Ausland und anderen Sport, ab 18:30 Uhr geht es dann nur noch um die Bundesliga sowie die 2. Liga, unter anderem mit Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen und Werder Bremen - Union Berlin. Die "Sportschau" am Samstag moderiert Alexander Bommes.

Krönender Abschluss für das lange Sport-Wochenende ist schließlich die DFB-Pokal-Auslosung für das Achtelfinale der Saison 2020/21, die am Sonntag, 3. Januar 2021 ab 17:30 Uhr im Ersten übertragen wird. Alexander Bommes moderiert die Sendung live aus dem "Sportschau"-Studio in Köln, unterstützt von Sven Hannawald, dem vielseitigen ARD-Skisprung-Experten, der dieses Mal als "Losfee" in der "Sportschau" die Kugeln für die Achtelfinal-Begegnungen zieht. Als offizieller DFB-Vertreter bei der Auslosung ist DFB-Vizepräsident Peter Frymuth vor Ort. Pressekontakt:

Maximilian Erlhagen, ARD-Koordination Sport Tel.: 089/5900-34999, E-Mail: maximilian.erlhagen@daserste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell