Themen: WM Sportschau Sportschau.de Stuttgart SWR Tor Uber WM 2018 Zeit Sport Sandra Fußball-Weltmeisterschaft ARD Christ DSGVO Eder Facebook Fußball IS Livestream Niger Rosen Russland Sand

FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 auf Sportschau.de / ARD-Internetangebot zur Fußball-WM 2018: schnell, live, innovativ

SWR/Alexander Kluge, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im SWR-Zusammenhang bei Nennung "Bild: SWR/Alexander Kluge" (S2), SWR-Pressestelle/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-23876, foto@swr.de Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SWR - Südwestrundfunk"

Alle von der ARD übertragenen WM-Spiele werden auf den digitalen Plattformen der Sportschau als Livestreams zu sehen sein - und das mit deutlich weniger Zeitverzögerung als bislang. Durch den Einsatz einer neuen Internet-Verbreitungstechnologie können die Livestreams bei sportschau.de mit einer Latenz von ca

Stuttgart (ots) - Alle von der ARD übertragenen WM-Spiele werden auf den digitalen Plattformen der Sportschau als Livestreams zu sehen sein - und das mit deutlich weniger Zeitverzögerung als bislang. Durch den Einsatz einer neuen Internet-Verbreitungstechnologie können die Livestreams bei sportschau.de mit einer Latenz von ca. 8 Sekunden im Vergleich zum Satelliten-Signal (DVB-S2) die Nutzer erreichen. Bislang waren die Streams mit einer Verzögerung von 45 bis 60 Sekunden deutlich langsamer. Die Streams sind auf allen gängigen Endgeräten - von Desktoprechnern über Tablets bis hin zu Smartphones - abrufbar. Ziel ist es, die Qualität der Streams der Verbindung des Users anzupassen. Ist er im WLAN, bekommt er die maximale Qualität, sitzt er im Zug mit wenig Empfang, wird die Qualität gedrosselt.

Wie bei vergangenen Fußball-Großereignissen gibt es wieder die Möglichkeit, während des Spiels die wichtigsten Szenen aus verschiedenen Kamerapositionen on Demand zu betrachten. Der User wird so zu seinem eigenen WM-Regisseur. Und: Bei der Fußball-WM 2018 kann der User zusätzlich live neben dem TV-Signal aus dem Ersten bis zu vier weitere Livesignale auswählen. So kann er das gesamte Spiel beispielsweise auch "von der Tribüne" verfolgen. Außerdem bieten die Taktik-Kamera oder der Fokus auf die Trainerbank während der Übertragung ganz neue Einblicke.

Wie gewohnt werden die Highlights der Spiele als Videos und Hintergrundberichte bei sportschau.de und in der Sportschau-App zu finden sein. Dort wird es auch einen Live-Ticker von allen Spielen geben. Über die Sportschau-App können die Nutzer einen Push-Nachrichtendienst abonnieren und bleiben somit immer topaktuell informiert. Mehrmals am Tag gibt es Updates für alle Abonnenten des Sportschau-Whatsapp-Dienstes. Dort erfahren sie die aktuellen Entwicklungen und bekommen Links mit Zugriff auf die Highlights im Angebot von sportschau.de.

Auch auf den Social-Media-Kanälen der Sportschau wird die WM einen großen Stellenwert haben. Die Sportschau hat umfangreiche Rechte, um Tore und andere Spiel-Highlights zu zeigen. Zudem vermitteln die Reporter vor Ort in Russland über diese Kanäle Emotionen und spannende Geschichten aus dem Gastgeberland der Fußball-Weltmeisterschaft.

Die Social-Media-Angebote der Sportschau

Twitter: twitter.com/sportschau, Reporter vor Ort: twitter.com/Reporter_vorOrt Facebook: www.facebook.com/sportschau Instagram: www.instagram.com/sportschau Youtube: www.youtube.com/sportschau

Weitere Informationen zur ARD-Berichterstattung rund um die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft unter Sportschau.de/fifa-wm-2018 sowie SWR.de/presse

Im Rahmen der neuen DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) weisen wir darauf hin, dass Ihre bei uns gespeicherten Daten ausschließlich dazu genutzt werden, um Sie mit Presseinformationen des SWR zu versorgen. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Vermerk "Ich möchte aus dem Verteiler gelöscht werden" an presse@swr.de.

Pressekontakt: Marion Erös, Telefon 0711 929 14296 / Sandra Christ, Telefon 0711 929 11038, sandra.christ@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell