Sport

Findet trotz Corona statt: YOGANACHT ONLINE, 20. Juni, 17 - 23 Uhr / 200 Live-Streams für den guten Zweck - Vielfalt mit Sicherheit

Themen:
CoronaMünchenSylt

Findet trotz Corona statt: YOGANACHT ONLINE, 20. Juni, 17 - 23 Uhr / 200 Live-Streams für den guten Zweck - Vielfalt mit Sicherheit / Yoga ist eine Date mit uns selbst. Die YOGANACHT ONLINE bietet 200 Live-Streams mit über 40 Yogastilen zum Kennenlernen an. Für den guten Zweck. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/129386 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Yoga für alle e.V./©Carina Görrissen"

Findet trotz Corona statt: YOGANACHT ONLINE, 20. Juni, 17 - 23 Uhr / 200 Live-Streams für den guten Zweck - Vielfalt mit Sicherheit / Yoga ist eine Date mit uns selbst. Die YOGANACHT ONLINE bietet 200 Live-Streams mit über 40 Yogastilen zum Kennenlernen an. Für den guten Zweck. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/129386 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Yoga für alle e.V./©Carina Görrissen"

Im siebten Jahr ihrer Geschichte sieht sich die LANGENACHTDESYOOOGA mit neuen Herausforderungen konfrontiert: Um in der Corona-Pandemie die Sicherheit der Teilnehmer*innen zu gewährleisten, finden die Yogakurse ausschließlich online statt: Am 20

Hamburg (ots) - Im siebten Jahr ihrer Geschichte sieht sich die LANGENACHTDESYOOOGA mit neuen Herausforderungen konfrontiert: Um in der Corona-Pandemie die Sicherheit der Teilnehmer*innen zu gewährleisten, finden die Yogakurse ausschließlich online statt:

Am 20. Juni von 17 - 23 Uhr streamen 69 Yogastudios von Sylt bis München 200 Yoga-Classes live für den guten Zweck. Sie unterstützen damit den gemeinnützigen Verein Yoga für alle e.V., der seit 2014 die LANGENACHTDESYOOOGA als Fundraising-Event veranstaltet.

Cornelia Brammen, Vorstand Yoga für alle e.V.: "Gern hätten wir auch 2020 wieder Tausende Teilnehmer*innen in den Studios in zahlreichen deutschen Städten begrüßt. Aber gerade weil die Yoganacht so beliebt ist und sehr viele Menschen anzieht, haben wir uns in Rücksprache mit unseren Schirmherren von Sylt bis München für die Online-Variante entschieden."

Yoga und Meditation als jahrtausendalte Kulturpraktiken haben in den letzten Jahrzehnten einen Boom in der westlichen Welt erfahren. Schicke Studios und teure Klamotten prägen dabei zum Teil das gegenwärtige Image. Aber: Yoga ist für alle da. Es bietet die Chance, zu helfen, zu lindern, zu stärken. Der Hamburger Verein Yoga für alle e.V. ermöglicht eine Yogapraxis, die offen ist für Menschen mit Trauma-Erfahrungen, für Menschen mit geringem Einkommen, für Yogafreudige bis ins hohe Alter. Längst ist der Verein mit dem Programm #yogahilft deutschlandweit erfolgreich tätig.

Der Erlös aus dem Ticketverkauf für die 'Yoganacht online' fließt direkt in soziales Yoga. Das ist nur möglich, weil die 69 beteiligten Studios in dieser Nacht auf Einnahmen verzichten. Das ist Karma-Yoga, selbstloses Dienen. Romana und Holger Zapf von Unit-Yoga sind seit 2014 dabei: "Die Yoganacht ist Yoga für alle im doppelten Sinne: Am 20. Juni können wirklich alle mitmachen, die schon immer mal Yoga ausprobieren wollten, die schon lange Yoga üben und alle, die mal einen neuen Stil ausprobieren wollen. Gleichzeitig generieren wir alle gemeinsam Einnahmen, damit auch alle die Yoga erfahren können, die nicht in ein Yogastudio gehen können."

Die 'Yoganacht online' am 20. Juni präsentiert von 17 - 23 Uhr die gesamte Bandbreite der Yogastile von Anti-Stress-Yoga über Ashtanga, Bedtime-Yoga, Faszien Yoga, Hatha, Kundalini, Paar-Yoga, Soziales Yoga, Vinyasa, Yoga und Astrologie bis hin zu Yoga Dance und Yoga Therapie. Tickets unter www.yogahilft.com (http://www.yogahilft.com)

Pressekontakt:

Presse: Cornelia Brammen Tel. 0163-7080914 presse@yogahilft.com

Original-Content von: Yoga für alle e.V., übermittelt durch news aktuell