Fußbälle

Fußbälle - über dts Nachrichtenagentur

Am 15. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga ist die Serie von Spitzenreiter Bayern gerissen: Die Mannschaft von Trainer Guardiola unterlag gegen Borussia Mönchengladbach mit 1:3.

Damit verpasste die Mannschaft die vorzeitige Herbstmeisterschaft.

Die Hausherren starteten stark in die Begegnung doch rasch gelang es den Bayern die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. In der 54. Minute gingen die Fohlen durch ein Tor von Wendt mit 1:0 in Führung: Wendt und Johnson kombinierten vollkommen ungestört im Strafraum von Manuel Neuer, bis der Schütze den Ball in der rechten Ecke unterbringen konnte. Danach verlor der Rekordmeister den Zugriff auf das Spiel, in der 64. Minute scheiterte Korb an der Latte. Zwei Minuten später überraschte Nordtveit mit einem langen Pass auf Elvedi, die herausrückenden Bayern: Elvedi gab weiter zu Stindl der Neuer keine Chance ließ und zum 2:0 traf.

Abermals nur zwei Minuten später nutzte Korb die hohe Bayern-Abwehr aus und bedachte Johnson mit einem langen und zielgenauen Pass: Er schoss den Ball in die linke Ecke und traf damit zum 3:0. Erst in der Schlussphase konnten die Gäste wieder ein zusammenhängendes Spiel etablieren. In der 81. Minute traf Ribéry zum 3:1-Anschlusstreffer. Bayern bleibt trotz der Niederlage an der Tabellenspitze, Gladbach steht auf Rang drei vor den punktgleichen Berlinern.

In den übrigen Partien unterlag Hamburg gegen Mainz 1:3, Köln verlor gegen Augsburg mit 0:1, Hertha bezwang schwache Leverkusener 2:1 und Ingolstadt und Hoffenheim trennten sich 1:1. Am Abend folgt noch das Spiel zwischen Wolfsburg und Dortmund. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.