Fußball liegt vor Freistoßspray

Fußball liegt vor Freistoßspray - über dts Nachrichtenagentur

Am fünften Spieltag der 2. Bundesliga hat Erzgebirge Aue in einem ereignisreichen Sachsen-Derby 3:0 bei der SG Dynamo Dresden gewonnen.

Für Dynamo ist es die erste Niederlage der Saison, Aue liegt nach dem Sieg mit sechs Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

In der ersten Halbzeit hatte Aue etwas mehr in die Partie investiert, sodass die Führung in der 32. Minute durch Fabio Kaufmann in Ordnung ging. Allerdings hatte Aue Glück, dass es in der 15. Minute keinen Handelfmeter für die SGD gab: Riedel war der Ball im Strafraum an den Arm gesprungen. In der zweiten Halbzeit setzte Aue mit einem Doppelschlag nach: In der 54. Minute erzielte Skarlatidis das zweite Tor, nur eine Minute später sorgte Köpke nach einem katastrophalen Fehlpass von Dresdens Keeper Schwäbe für den dritten Treffer der Begegnung. Dynamo spielte trotz des hohen Rückstands weiter bemüht nach vorne, konnte aber kein Tor erzielen.

Am sechsten Spieltag muss Aue gegen Bielefeld ran, Dresden spielt in Kaiserslautern. Die Ergebnisse der parallel gestarteten Partien: Karlsruher SC - FC St. Pauli 1:1, Arminia Bielefeld - Hannover 96 3:3.