Am dritten Spieltag in der 2. Liga hat Eintracht Braunschweig den dritten Sieg eingefahren und damit Platz eins der Tabelle erobert.

Fußbälle

Fußbälle - über dts Nachrichtenagentur

Die Niedersachsen gewannen am Sonntagmittag gegen den 1. FC Nürnberg mit 6:1.

Dabei war Nürnberg in der 9. Minute sogar zunächst in Führung gegangen und der Ausgleich erst in der 43. Minute durch Domi Kumbela gefallen. Saulo Decarli legte in der zweiten Minute der Nachspielzeit nach, bevor in der zweiten Hälfte Braunschweig die Gäste regelrecht schwindelig spielte. In der 55. Minute traf erneut Saulo Decarli, Nürnbergs Dave Bulthuis verantwortete in der 64. Minute ein Eigentor, Nik Omladic und Christoper Nyman machten in der 87. und 91. Minute den Sack zum 6:1 zu. Noch mehr Tore gab es in der parallel ausgetragenen Zweitligapartie Arminia Bielefeld - 1. FC Union Berlin, die sich 4:4 trennten.

Dynamo Dresden gewann gegen den FC St. Pauli 1:0. Die Hamburger sind mit drei Niederlagen auf dem letzten Platz der Tabelle.