Themen: Aubameyang München Neuer Supercup Borussia Tor Ribery Vidal Müller Manuel Neuer Lewandowski Bayern Bayern München Bürki FC Bayern Hummels

Fußball: Bayern gewinnt Supercup gegen Borussia Dortmund

Logo des FC Bayern München in einem Fanshop

Logo des FC Bayern München in einem Fanshop - über dts Nachrichtenagentur

Der FC Bayern München hat sich den vierten Supercup-Titel in Folge gesichert: Der deutsche Rekordmeister bezwang Borussia Dortmund mit 2:0.

Dortmund begann die Partie aktiv und druckvoll: Aubameyang scheiterte nach neun Minuten frei vor Manuel Neuer.

Der Rekordmeister kam nur zögerlich und abwartend in die Partie. In der 28. Minute stieß Ribéry Dortmunds Passlack in einem Zweikampf den Ellenbogen ins Gesicht, beide sahen dabei die gelbe Karte. Zehn Minuten später rettete Bürki gegen Vidal in höchster Not, der nur wenige Meter vor dem Tor frei zum Kopfball gekommen war. Nach dem Seitenwechsel steigerte der deutsche Meister das Tempo, dennoch musste Neuer mehrfach zu Paraden ausholen, um das Unentschieden zu sichern.

In der 58. Minute erzielte Vidal dann das 1:0 für die Bayern: Lewandowski legte für Müller quer, der direkt zu Vidal weitergab. Der kam zum Schuss, den Bürki nicht festhalten konnte und Vidal im Nachschuss verwandelte. Danach verflachte die Partie zunächst. In der 79. Minute erhöhte Müller auf 2:0: Hummels verlängerte eine Flanke per Kopf auf den langen Pfosten, wo Müller richtig für die Entscheidung stand.