Mit dem Fußball hat Ex-Fußballnationalspieler Manuel Friedrich vorerst abgeschlossen: Derzeit absolviert er beim GC Hubbelrath in Düsseldorf eine dreijährige Ausbildung zum Golflehrer.

Fußbälle

Fußbälle - über dts Nachrichtenagentur

"Ich hatte Angebote, als Experte in Fernsehsendungen aufzutreten. Ich hätte aber nicht gewusst, was ich da sagen sollte, weil mich das ganze Drumherum um den Fußball nicht interessiert", sagte Friedrich der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe).

"Selbst Fußball spielen macht mir immer noch irre viel Spaß. Aber ich will nicht wissen, wer zu welchem Verein wechselt oder wer mit wem das Hotelzimmer teilt." Stattdessen hat sich der gebürtige Bad Kreuznacher nun voll und ganz dem Golfsport verschrieben.

"Ich habe schon einmal meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Jetzt habe ich das große Glück, erneut das, was ich sportlich liebe, beruflich machen zu können", sagte er. Friedrich lief zwischen 1999 und 2014 in 258 Bundesligaspielen für Mainz 05, Werder Bremen, Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund auf. Zum Abschluss seiner Karriere spielte er eine Saison beim Mumbai City FC in Indien.

Zwischen 2006 und 2008 trug er auch neunmal das Trikot der deutschen A-Nationalmannschaft.