Skip to main content
Verbände

Stiftung Warentest bestätigt hohe Qualität des Naturproduktes Mineralwasser: Natürliches Mineralwasser überzeugt durch hohe Reinheit und guten Geschmack

Themen:
DeutschlandNewsStiftung WarentestUber

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021)

Bonn (ots) - Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021). Alle getesteten Mineralwässer sind mikrobiologisch einwandfrei und halten aus Sicht des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen (VDM) die strengen gesetzlichen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung (MTVO) sicher ein. Neben der hohen Qualität überzeugen die stillen Mineralwässer mit ihrem Geschmack. 26 der 32 getesteten natürlichen Mineralwässer ohne Kohlensäure erhielten nach den von Stiftung Warentest angelegten eigenen Prüfungs- und Bewertungskriterien die Note "sehr gut" (8) oder "gut" (18).

"Dieses erfreuliche Ergebnis untermauert erneut die ursprüngliche Reinheit und die hohe Qualität von natürlichem Mineralwasser, das als einziges Lebensmittel in Deutschland eine amtliche Anerkennung erhält und dazu mehr als 200 Untersuchungen durchläuft", erklärt Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM. "Die strengen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung garantieren die hohe Produktsicherheit des einzigartigen Naturprodukts Mineralwasser, auf die sich Verbraucherinnen und Verbraucher jederzeit verlassen können."

Rund ein Drittel ihres täglichen Flüssigkeitsbedarfs von etwa 1,5 Litern decken die Menschen in Deutschland mit natürlichem Mineralwasser. Es ist damit das beliebteste Kaltgetränk in Deutschland. Mit der sicheren Bereitstellung des kalorienfreien Durstlöschers leisten die deutschen Mineralbrunnen einen wertvollen Beitrag für eine bewusste und ausgewogene Ernährung.

Der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) vertritt die politischen und wirtschaftlichen Interessen der Mineralbrunnenbranche. Die rund 200 überwiegend kleinen und mittleren deutschen Mineralbrunnen-Betriebe füllen über 500 verschiedene Mineral- und 27 Heilwässer sowie zahlreiche Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränke ab. Mit rund 12.500 Arbeitnehmern sind sie wichtige Arbeitgeber der Ernährungsindustrie. Im Rahmen der Anfang 2021 gemeinsam mit der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) gestarteten Brancheninitiative "Klimaneutralität 2030" begleitet der VDM die deutschen Mineralbrunnen auf dem Weg in die Klimaneutralität. Bis spätestens zum Jahr 2030 soll die gesamte Prozesskette von natürlichem Mineralwasser klimaneutral gestellt werden.

Pressekontakt:

VDM - Verband Deutscher Mineralbrunnen e. V. Maik Hünefeld, Leiter Kommunikation Tel.: 0228 - 9599021 E-Mail: maik.huenefeld@vdm-bonn.de

Original-Content von: Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM), übermittelt durch news aktuell

Schnelle und ungefilterte Nachrichten zum Thema Politik, Wirtschaft, Finanzen, Sport  und mehr. Unsere Themenseiten werden anhand der Google Trend Suchanfragen automatisiert für Sie zusammengestellt.

Partnerseiten

Prominachrichten
Autodoc.de
Managerplanet
Toyota Supra Community
Sport & Fussball
Pkwteile.de

Politik

Verbände

Stiftung Warentest bestätigt hohe Qualität des Naturproduktes Mineralwasser: Natürliches Mineralwasser überzeugt durch hohe Reinheit und guten Geschmack

Themen:
DeutschlandNewsStiftung WarentestUber

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021)

Bonn (ots) - Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021). Alle getesteten Mineralwässer sind mikrobiologisch einwandfrei und halten aus Sicht des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen (VDM) die strengen gesetzlichen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung (MTVO) sicher ein. Neben der hohen Qualität überzeugen die stillen Mineralwässer mit ihrem Geschmack. 26 der 32 getesteten natürlichen Mineralwässer ohne Kohlensäure erhielten nach den von Stiftung Warentest angelegten eigenen Prüfungs- und Bewertungskriterien die Note "sehr gut" (8) oder "gut" (18).

"Dieses erfreuliche Ergebnis untermauert erneut die ursprüngliche Reinheit und die hohe Qualität von natürlichem Mineralwasser, das als einziges Lebensmittel in Deutschland eine amtliche Anerkennung erhält und dazu mehr als 200 Untersuchungen durchläuft", erklärt Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM. "Die strengen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung garantieren die hohe Produktsicherheit des einzigartigen Naturprodukts Mineralwasser, auf die sich Verbraucherinnen und Verbraucher jederzeit verlassen können."

Rund ein Drittel ihres täglichen Flüssigkeitsbedarfs von etwa 1,5 Litern decken die Menschen in Deutschland mit natürlichem Mineralwasser. Es ist damit das beliebteste Kaltgetränk in Deutschland. Mit der sicheren Bereitstellung des kalorienfreien Durstlöschers leisten die deutschen Mineralbrunnen einen wertvollen Beitrag für eine bewusste und ausgewogene Ernährung.

Der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) vertritt die politischen und wirtschaftlichen Interessen der Mineralbrunnenbranche. Die rund 200 überwiegend kleinen und mittleren deutschen Mineralbrunnen-Betriebe füllen über 500 verschiedene Mineral- und 27 Heilwässer sowie zahlreiche Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränke ab. Mit rund 12.500 Arbeitnehmern sind sie wichtige Arbeitgeber der Ernährungsindustrie. Im Rahmen der Anfang 2021 gemeinsam mit der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) gestarteten Brancheninitiative "Klimaneutralität 2030" begleitet der VDM die deutschen Mineralbrunnen auf dem Weg in die Klimaneutralität. Bis spätestens zum Jahr 2030 soll die gesamte Prozesskette von natürlichem Mineralwasser klimaneutral gestellt werden.

Pressekontakt:

VDM - Verband Deutscher Mineralbrunnen e. V. Maik Hünefeld, Leiter Kommunikation Tel.: 0228 - 9599021 E-Mail: maik.huenefeld@vdm-bonn.de

Original-Content von: Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM), übermittelt durch news aktuell

Verschiedenes

Verbände

Stiftung Warentest bestätigt hohe Qualität des Naturproduktes Mineralwasser: Natürliches Mineralwasser überzeugt durch hohe Reinheit und guten Geschmack

Themen:
DeutschlandNewsStiftung WarentestUber

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021)

Bonn (ots) - Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021). Alle getesteten Mineralwässer sind mikrobiologisch einwandfrei und halten aus Sicht des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen (VDM) die strengen gesetzlichen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung (MTVO) sicher ein. Neben der hohen Qualität überzeugen die stillen Mineralwässer mit ihrem Geschmack. 26 der 32 getesteten natürlichen Mineralwässer ohne Kohlensäure erhielten nach den von Stiftung Warentest angelegten eigenen Prüfungs- und Bewertungskriterien die Note "sehr gut" (8) oder "gut" (18).

"Dieses erfreuliche Ergebnis untermauert erneut die ursprüngliche Reinheit und die hohe Qualität von natürlichem Mineralwasser, das als einziges Lebensmittel in Deutschland eine amtliche Anerkennung erhält und dazu mehr als 200 Untersuchungen durchläuft", erklärt Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM. "Die strengen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung garantieren die hohe Produktsicherheit des einzigartigen Naturprodukts Mineralwasser, auf die sich Verbraucherinnen und Verbraucher jederzeit verlassen können."

Rund ein Drittel ihres täglichen Flüssigkeitsbedarfs von etwa 1,5 Litern decken die Menschen in Deutschland mit natürlichem Mineralwasser. Es ist damit das beliebteste Kaltgetränk in Deutschland. Mit der sicheren Bereitstellung des kalorienfreien Durstlöschers leisten die deutschen Mineralbrunnen einen wertvollen Beitrag für eine bewusste und ausgewogene Ernährung.

Der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) vertritt die politischen und wirtschaftlichen Interessen der Mineralbrunnenbranche. Die rund 200 überwiegend kleinen und mittleren deutschen Mineralbrunnen-Betriebe füllen über 500 verschiedene Mineral- und 27 Heilwässer sowie zahlreiche Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränke ab. Mit rund 12.500 Arbeitnehmern sind sie wichtige Arbeitgeber der Ernährungsindustrie. Im Rahmen der Anfang 2021 gemeinsam mit der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) gestarteten Brancheninitiative "Klimaneutralität 2030" begleitet der VDM die deutschen Mineralbrunnen auf dem Weg in die Klimaneutralität. Bis spätestens zum Jahr 2030 soll die gesamte Prozesskette von natürlichem Mineralwasser klimaneutral gestellt werden.

Pressekontakt:

VDM - Verband Deutscher Mineralbrunnen e. V. Maik Hünefeld, Leiter Kommunikation Tel.: 0228 - 9599021 E-Mail: maik.huenefeld@vdm-bonn.de

Original-Content von: Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM), übermittelt durch news aktuell

Wirtschaft

Verbände

Stiftung Warentest bestätigt hohe Qualität des Naturproduktes Mineralwasser: Natürliches Mineralwasser überzeugt durch hohe Reinheit und guten Geschmack

Themen:
DeutschlandNewsStiftung WarentestUber

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021)

Bonn (ots) - Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021). Alle getesteten Mineralwässer sind mikrobiologisch einwandfrei und halten aus Sicht des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen (VDM) die strengen gesetzlichen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung (MTVO) sicher ein. Neben der hohen Qualität überzeugen die stillen Mineralwässer mit ihrem Geschmack. 26 der 32 getesteten natürlichen Mineralwässer ohne Kohlensäure erhielten nach den von Stiftung Warentest angelegten eigenen Prüfungs- und Bewertungskriterien die Note "sehr gut" (8) oder "gut" (18).

"Dieses erfreuliche Ergebnis untermauert erneut die ursprüngliche Reinheit und die hohe Qualität von natürlichem Mineralwasser, das als einziges Lebensmittel in Deutschland eine amtliche Anerkennung erhält und dazu mehr als 200 Untersuchungen durchläuft", erklärt Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM. "Die strengen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung garantieren die hohe Produktsicherheit des einzigartigen Naturprodukts Mineralwasser, auf die sich Verbraucherinnen und Verbraucher jederzeit verlassen können."

Rund ein Drittel ihres täglichen Flüssigkeitsbedarfs von etwa 1,5 Litern decken die Menschen in Deutschland mit natürlichem Mineralwasser. Es ist damit das beliebteste Kaltgetränk in Deutschland. Mit der sicheren Bereitstellung des kalorienfreien Durstlöschers leisten die deutschen Mineralbrunnen einen wertvollen Beitrag für eine bewusste und ausgewogene Ernährung.

Der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) vertritt die politischen und wirtschaftlichen Interessen der Mineralbrunnenbranche. Die rund 200 überwiegend kleinen und mittleren deutschen Mineralbrunnen-Betriebe füllen über 500 verschiedene Mineral- und 27 Heilwässer sowie zahlreiche Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränke ab. Mit rund 12.500 Arbeitnehmern sind sie wichtige Arbeitgeber der Ernährungsindustrie. Im Rahmen der Anfang 2021 gemeinsam mit der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) gestarteten Brancheninitiative "Klimaneutralität 2030" begleitet der VDM die deutschen Mineralbrunnen auf dem Weg in die Klimaneutralität. Bis spätestens zum Jahr 2030 soll die gesamte Prozesskette von natürlichem Mineralwasser klimaneutral gestellt werden.

Pressekontakt:

VDM - Verband Deutscher Mineralbrunnen e. V. Maik Hünefeld, Leiter Kommunikation Tel.: 0228 - 9599021 E-Mail: maik.huenefeld@vdm-bonn.de

Original-Content von: Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM), übermittelt durch news aktuell

Kultur

Verbände

Stiftung Warentest bestätigt hohe Qualität des Naturproduktes Mineralwasser: Natürliches Mineralwasser überzeugt durch hohe Reinheit und guten Geschmack

Themen:
DeutschlandNewsStiftung WarentestUber

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021)

Bonn (ots) - Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021). Alle getesteten Mineralwässer sind mikrobiologisch einwandfrei und halten aus Sicht des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen (VDM) die strengen gesetzlichen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung (MTVO) sicher ein. Neben der hohen Qualität überzeugen die stillen Mineralwässer mit ihrem Geschmack. 26 der 32 getesteten natürlichen Mineralwässer ohne Kohlensäure erhielten nach den von Stiftung Warentest angelegten eigenen Prüfungs- und Bewertungskriterien die Note "sehr gut" (8) oder "gut" (18).

"Dieses erfreuliche Ergebnis untermauert erneut die ursprüngliche Reinheit und die hohe Qualität von natürlichem Mineralwasser, das als einziges Lebensmittel in Deutschland eine amtliche Anerkennung erhält und dazu mehr als 200 Untersuchungen durchläuft", erklärt Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM. "Die strengen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung garantieren die hohe Produktsicherheit des einzigartigen Naturprodukts Mineralwasser, auf die sich Verbraucherinnen und Verbraucher jederzeit verlassen können."

Rund ein Drittel ihres täglichen Flüssigkeitsbedarfs von etwa 1,5 Litern decken die Menschen in Deutschland mit natürlichem Mineralwasser. Es ist damit das beliebteste Kaltgetränk in Deutschland. Mit der sicheren Bereitstellung des kalorienfreien Durstlöschers leisten die deutschen Mineralbrunnen einen wertvollen Beitrag für eine bewusste und ausgewogene Ernährung.

Der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) vertritt die politischen und wirtschaftlichen Interessen der Mineralbrunnenbranche. Die rund 200 überwiegend kleinen und mittleren deutschen Mineralbrunnen-Betriebe füllen über 500 verschiedene Mineral- und 27 Heilwässer sowie zahlreiche Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränke ab. Mit rund 12.500 Arbeitnehmern sind sie wichtige Arbeitgeber der Ernährungsindustrie. Im Rahmen der Anfang 2021 gemeinsam mit der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) gestarteten Brancheninitiative "Klimaneutralität 2030" begleitet der VDM die deutschen Mineralbrunnen auf dem Weg in die Klimaneutralität. Bis spätestens zum Jahr 2030 soll die gesamte Prozesskette von natürlichem Mineralwasser klimaneutral gestellt werden.

Pressekontakt:

VDM - Verband Deutscher Mineralbrunnen e. V. Maik Hünefeld, Leiter Kommunikation Tel.: 0228 - 9599021 E-Mail: maik.huenefeld@vdm-bonn.de

Original-Content von: Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM), übermittelt durch news aktuell

Finanzen

Verbände

Stiftung Warentest bestätigt hohe Qualität des Naturproduktes Mineralwasser: Natürliches Mineralwasser überzeugt durch hohe Reinheit und guten Geschmack

Themen:
DeutschlandNewsStiftung WarentestUber

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021)

Bonn (ots) - Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021). Alle getesteten Mineralwässer sind mikrobiologisch einwandfrei und halten aus Sicht des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen (VDM) die strengen gesetzlichen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung (MTVO) sicher ein. Neben der hohen Qualität überzeugen die stillen Mineralwässer mit ihrem Geschmack. 26 der 32 getesteten natürlichen Mineralwässer ohne Kohlensäure erhielten nach den von Stiftung Warentest angelegten eigenen Prüfungs- und Bewertungskriterien die Note "sehr gut" (8) oder "gut" (18).

"Dieses erfreuliche Ergebnis untermauert erneut die ursprüngliche Reinheit und die hohe Qualität von natürlichem Mineralwasser, das als einziges Lebensmittel in Deutschland eine amtliche Anerkennung erhält und dazu mehr als 200 Untersuchungen durchläuft", erklärt Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM. "Die strengen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung garantieren die hohe Produktsicherheit des einzigartigen Naturprodukts Mineralwasser, auf die sich Verbraucherinnen und Verbraucher jederzeit verlassen können."

Rund ein Drittel ihres täglichen Flüssigkeitsbedarfs von etwa 1,5 Litern decken die Menschen in Deutschland mit natürlichem Mineralwasser. Es ist damit das beliebteste Kaltgetränk in Deutschland. Mit der sicheren Bereitstellung des kalorienfreien Durstlöschers leisten die deutschen Mineralbrunnen einen wertvollen Beitrag für eine bewusste und ausgewogene Ernährung.

Der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) vertritt die politischen und wirtschaftlichen Interessen der Mineralbrunnenbranche. Die rund 200 überwiegend kleinen und mittleren deutschen Mineralbrunnen-Betriebe füllen über 500 verschiedene Mineral- und 27 Heilwässer sowie zahlreiche Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränke ab. Mit rund 12.500 Arbeitnehmern sind sie wichtige Arbeitgeber der Ernährungsindustrie. Im Rahmen der Anfang 2021 gemeinsam mit der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) gestarteten Brancheninitiative "Klimaneutralität 2030" begleitet der VDM die deutschen Mineralbrunnen auf dem Weg in die Klimaneutralität. Bis spätestens zum Jahr 2030 soll die gesamte Prozesskette von natürlichem Mineralwasser klimaneutral gestellt werden.

Pressekontakt:

VDM - Verband Deutscher Mineralbrunnen e. V. Maik Hünefeld, Leiter Kommunikation Tel.: 0228 - 9599021 E-Mail: maik.huenefeld@vdm-bonn.de

Original-Content von: Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM), übermittelt durch news aktuell

Sport

Verbände

Stiftung Warentest bestätigt hohe Qualität des Naturproduktes Mineralwasser: Natürliches Mineralwasser überzeugt durch hohe Reinheit und guten Geschmack

Themen:
DeutschlandNewsStiftung WarentestUber

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28275 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021)

Bonn (ots) - Natürliches Mineralwasser weist eine hohe Qualität auf und zeichnet sich durch seine ursprüngliche Reinheit aus. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Test von natürlichen Mineralwässern ohne Kohlensäure (Ausgabe 08/2021). Alle getesteten Mineralwässer sind mikrobiologisch einwandfrei und halten aus Sicht des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen (VDM) die strengen gesetzlichen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung (MTVO) sicher ein. Neben der hohen Qualität überzeugen die stillen Mineralwässer mit ihrem Geschmack. 26 der 32 getesteten natürlichen Mineralwässer ohne Kohlensäure erhielten nach den von Stiftung Warentest angelegten eigenen Prüfungs- und Bewertungskriterien die Note "sehr gut" (8) oder "gut" (18).

"Dieses erfreuliche Ergebnis untermauert erneut die ursprüngliche Reinheit und die hohe Qualität von natürlichem Mineralwasser, das als einziges Lebensmittel in Deutschland eine amtliche Anerkennung erhält und dazu mehr als 200 Untersuchungen durchläuft", erklärt Udo Kremer, Geschäftsführer des VDM. "Die strengen Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung garantieren die hohe Produktsicherheit des einzigartigen Naturprodukts Mineralwasser, auf die sich Verbraucherinnen und Verbraucher jederzeit verlassen können."

Rund ein Drittel ihres täglichen Flüssigkeitsbedarfs von etwa 1,5 Litern decken die Menschen in Deutschland mit natürlichem Mineralwasser. Es ist damit das beliebteste Kaltgetränk in Deutschland. Mit der sicheren Bereitstellung des kalorienfreien Durstlöschers leisten die deutschen Mineralbrunnen einen wertvollen Beitrag für eine bewusste und ausgewogene Ernährung.

Der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) vertritt die politischen und wirtschaftlichen Interessen der Mineralbrunnenbranche. Die rund 200 überwiegend kleinen und mittleren deutschen Mineralbrunnen-Betriebe füllen über 500 verschiedene Mineral- und 27 Heilwässer sowie zahlreiche Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränke ab. Mit rund 12.500 Arbeitnehmern sind sie wichtige Arbeitgeber der Ernährungsindustrie. Im Rahmen der Anfang 2021 gemeinsam mit der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) gestarteten Brancheninitiative "Klimaneutralität 2030" begleitet der VDM die deutschen Mineralbrunnen auf dem Weg in die Klimaneutralität. Bis spätestens zum Jahr 2030 soll die gesamte Prozesskette von natürlichem Mineralwasser klimaneutral gestellt werden.

Pressekontakt:

VDM - Verband Deutscher Mineralbrunnen e. V. Maik Hünefeld, Leiter Kommunikation Tel.: 0228 - 9599021 E-Mail: maik.huenefeld@vdm-bonn.de

Original-Content von: Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM), übermittelt durch news aktuell