Unsere Nachrichten Themenwelten setzen sich automatisiert aus den Google Trends zusammen. Es sind die aktuellsten Nachrichten zu Themen, welche momentan auf der Welt und in Deutschland brennen

Polizei

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Mittwoch, 22. Januar 2020

Themen:
AudiFlensburgNeuerOffenbachTigerHanau

Bild: Reifen

Bild: Reifen

Bereich Offenbach 1. Wer fuhr den Fußgänger an? - Offenbach (as) Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend ereignete, Zeugen

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Wer fuhr den Fußgänger an? - Offenbach

(as) Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend ereignete, Zeugen. Gegen 21.30 Uhr überquerte ein 22-Jähriger aus Obertshausen die Bürgeler Straße in Höhe des dortigen Sportgeländes und übersah offenbar einen silbernen Renault. Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem jungen Mann zusammen. Dieser erlitt dadurch leichte Prellungen am Schienbein. Der Autofahrer entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Die Verkehrsunfallfluchtgruppe der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

2. Sittenstrolch auf der Thüringer Straße - Rodgau/Weiskirchen

(as) Am Dienstagabend zeigte sich ein Exhibitionist. Ein etwa 20 Jahre alter Mann soll gegen 19.15 Uhr in der Thüringer Straße eine 19-Jährige zunächst angesprochen und um Hilfe gebeten haben. Die junge Frau leuchtete mit ihrem Handylicht in seine Richtung und erkannte, dass der bislang unbekannte Mann sein Glied in der Hand hielt und ihr zeigte. Nach kurzem Wortgefecht entfernte sich die Geschädigte zügig. Der Sittenstrolch ist der Beschreibung nach schlank, 1,75 bis 1,85 Meter groß und war mit einem weißen Kapuzenpullover, einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet. Zeugen, die Hinweise auf den Mann geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Kripo zu melden.

3. Diebe stahlen zwei Autos in einer Nacht - Hainburg/Hainstadt

(aa) Autodiebe waren in der Nacht zum Dienstag in Hainstadt zugange und stahlen zwei Audi Q5. Beide Fahrzeuge waren in unmittelbarer Nähe zueinander geparkt. Erste Erkenntnisse liegen zum Diebstahl in der Dr.-Euteneuer-Straße vor: Hier stahlen drei Täter zwischen 1.30 und 1.45 Uhr einen weißen Audi. In der Straße "Im Löschem" verschwand ein grauer hochwertiger Audi. An beiden Autos waren OF-Kennzeichen angebracht. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

Main-Kinzig-Kreis

1. Reifen komplett abgefahren - Bundesautobahn 45 / Rastplatz Pfingstweide

(as) Am Dienstagmorgen kontrollierten Beamte der Verkehrsinspektion einen Brummi-Fahrer, dessen Reifen erhebliche Mängel aufwies. Der Polizei war gegen 10 Uhr ein Lastkraftwagen kurz vor dem Rastplatz Pfingstweide West aufgefallen, weil dieser trotz einer abgelaufenen Sicherheitsprüfungsplakette unterwegs war. Bei der Kontrolle fiel den Polizisten dann auf, dass ein Reifen an einer der drei Achsen teilweise bis auf das Gewebe abgefahren war. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, bis ein neuer Reifen montiert war. Auf den Fahrer sowie den Halter kommen nun hohe Bußgelder zu sowie jeweils ein Punkt in Flensburg. Glücklicherweise konnten die Beamten in diesem Fall wohl Schlimmeres verhindern.

Hinweis: Ein Bild ist beigefügt.

2. Zebrastreifen: Auto hielt nicht an - Fußgänger war in Gefahr - Zeugen gesucht - Langenselbold

(aa) Die Polizei sucht Zeugen, die am Dienstagabend in der Gelnhäuser Straße in Höhe der Hausnummer 3 eine Straßenverkehrsgefährdung beobachtet haben. Gegen 18.35 Uhr wurde ein Fußgänger beim Überqueren des Zebrastreifens fast von einem weißen Kleinwagen erfasst. Der 50-Jährige war schon auf der Mitte des Übergangs, als die 50 bis 60 Jahre alte Autofahrerin zunächst hörbar bremste, dann allerdings Gas gab und in Richtung Schloss weiterfuhr. Der Langenselbolder erkannte die Gefahr und reagierte entsprechend. An dem Kleinwagen war ein MKK-Kennzeichen mit den Buchstaben "EH" angebracht. Die Fahrerin hatte kurze helle und voluminös frisierte Haare und trug eine Jacke in Tiger-Optik. Die Polizeistation Hanau II bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06181 9010-0.

Offenbach, 22.01.2020, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell