Unsere Nachrichten Themenwelten setzen sich automatisiert aus den Google Trends zusammen. Es sind die aktuellsten Nachrichten zu Themen, welche momentan auf der Welt und in Deutschland brennen

MV

POL-NB: Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten in 18320 Ahrenshagen (LK V-R)

Themen:
News Nicole Stralsund VW Daimler Greifswald Lkw

Am Freitagnachmittag gegen 14:20 Uhr kam es auf der L 22 in Ahrenshagen zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen hatte die Fahrerin eines PKW VW die Absicht aus der Bahnhofstraße kommend nach rechts auf die L 22 in Richtung Damgarten abzubiegen

Am Freitagnachmittag gegen 14:20 Uhr kam es auf der L 22 in Ahrenshagen zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen hatte die Fahrerin eines PKW VW die Absicht aus der Bahnhofstraße kommend nach rechts auf die L 22 in Richtung Damgarten abzubiegen. Dabei missachtete die Frau die Vorfahrt des aus Richtung Ribnitz-Damgarten kommenden Lkw Daimler. In der Folge kam es zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dadurch geriet der beladene Lkw einer Gerüstbaufirma außer Kontrolle, stürzte um und kam auf dem Gehweg zum Liegen.Die 27-jährige Fahrzeugführerin des Pkw und ihre beiden 4 und 6 Jahre alten Kinder wurden mit schweren Verletzungen ins Klinikum Stralsund verbracht. Der 34-jährige Beifahrer im Lkw erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik nach Greifswald.Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, der Gesamtschaden beträgt ca. 46.000 EUR. Für die Unfallaufnahme und die Bergung des Lkw musste die L 22 in Ahrenshagen mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang hat die Kriminalpolizei übernommen. Im Auftrag Jürgen Kolletzki Polizeiführer vom Dienst, Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell