Unsere Nachrichten Themenwelten setzen sich automatisiert aus den Google Trends zusammen. Es sind die aktuellsten Nachrichten zu Themen, welche momentan auf der Welt und in Deutschland brennen

HH

BPOL-HB: Zwei ICE in Celle beworfen: Scheiben beschädigt

Themen:
TelefonVorwerkBremenCelleHamburgHannover

Bild Bundespolizei

Bild Bundespolizei

Bild Bundespolizei

Celle, Stadtteil Vorwerk, Bahnstrecke Hannover - Hamburg, Tatzeiten 16.03.2020, ca. 12:45 und 12:50 Uhr Unbekannte Täter haben zwei ICE in Celle mit Steinen beworfen

Bremen (ots) - Celle, Stadtteil Vorwerk, Bahnstrecke Hannover - Hamburg, Tatzeiten 16.03.2020, ca. 12:45 und 12:50 Uhr

Unbekannte Täter haben zwei ICE in Celle mit Steinen beworfen. Zwei Seitenscheiben wurden beschädigt, aber nicht durchschlagen. Fahrgäste wurden nicht verletzt.

Die beiden Züge ICE 78 und ICE 882 waren gegen 12:45 Uhr kurz hintereinander auf der Fahrt von Hannover nach Hamburg. In Höhe der Straßenbrücke des Groß-Hehlener-Weges zwischen Celle-Vorwerk und Groß Hehlen wurden sie vermutlich mit Steinen beworfen. Beide Züge hielten außerplanmäßig in Unterlüß.

Die beschädigte Scheibe des ICE 78 konnte mit Bordmitteln gesichert werden. Die Weiterfahrt des ICE 882 mit Fahrgästen war jedoch nicht möglich - dessen ca. 150 Passagiere stiegen in Unterlüß in den ersten ICE um.

Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr dauern an. Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet um Zeugenhinweise: Telefon 0421/16299-777

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen Pressesprecher Holger Jureczko Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080 E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell