Unsere Nachrichten Themenwelten setzen sich automatisiert aus den Google Trends zusammen. Es sind die aktuellsten Nachrichten zu Themen, welche momentan auf der Welt und in Deutschland brennen

Polizei

POL-MA: Mannheim: 19-jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls in Untersuchungshaft

Themen:
Mannheim Polen Haftbefehl

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde am 18.03.2020 durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen einen 19-jährigen Mann aus Polen erlassen

Mannheim (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim:

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde am 18.03.2020 durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen einen 19-jährigen Mann aus Polen erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, mehrere gewerbsmäßige Diebstähle und Einbruchsdiebstähle im Stadtteil Mannheim-Neckarstadt begangen zu haben.

Die Tatverdächtige soll am 18.03.2020 gegen 0:15 Uhr an zwei Fahrzeugen, die in der Straße Schafweide abgestellt waren, die Fenster mit einem Nothammer eingeschlagen haben, um aus dem Fahrzeuginneren Gegenstände wie Navigationsgeräte, Sonnenbrillen und Autoradios zu entwenden. Zeugen wurden jedoch auf die Taten aufmerksam und konnten den Tatverdächtigen auf frischer Tat stellen und bis zum Eintreffen der Polizei vorläufig festnehmen, bevor er etwas entwenden konnte.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 19-Jährige bereits zwei Tage zuvor im Stadtteil Neckarstadt ein Fahrrad entwendet, eines versucht zu entwenden und zwei Einbrüche begangen haben soll.

Gegen den 19-jährigen Tatverdächtigen wurde am 18.03.2020 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr erlassen. Er wurde nach der Vorführung beim Ermittlungsrichter und Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Inwiefern der 19-Jährige für weitere gleichgelagerte Straftaten im Bereich Mannheim-Neckarstadt als Tatverdächtiger in Betracht kommt, ist Gegenstand der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt.

Weitere Geschädigte, in deren Autos seit Anfang März im Stadtteil Mannheim-Neckarstadt eingebrochen wurde, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt, Tel.: 0621/3301-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Michael Klump Telefon: 0621 174-1108 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell