Unsere Nachrichten Themenwelten setzen sich automatisiert aus den Google Trends zusammen. Es sind die aktuellsten Nachrichten zu Themen, welche momentan auf der Welt und in Deutschland brennen

NRW

POL-MK: Verletzten Kauz geborgen

Themen:
MendenAltena

In eine Polizei-Jacke gewickelt, transportierten die Polizeibeamten den verletzten Kauz ab. Foto: Polizei MK

In eine Polizei-Jacke gewickelt, transportierten die Polizeibeamten den verletzten Kauz ab. Foto: Polizei MK

In eine Polizei-Jacke gewickelt, transportierten die Polizeibeamten den verletzten Kauz ab. Foto: Polizei MK

In eine Polizei-Jacke gewickelt, transportierten die Polizeibeamten den verletzten Kauz ab. Foto: Polizei MK

So stand der kleine Kauz unbeweglich am Rand der B 236.

Die Altenaer Polizei übernahm heute Morgen in aller Frühe einen Krankentransport: Gegen 3.15 Uhr meldete eine Frau auf der Wache in Altena einen großen Vogel, der auf der B 236 stehe. Eine Streifenwagen-Besatzung schaute nach und fand am Rand der Lüdenscheider Straße einen kleinen Kauz in Schockstarre

Altena (ots) - Die Altenaer Polizei übernahm heute Morgen in aller Frühe einen Krankentransport: Gegen 3.15 Uhr meldete eine Frau auf der Wache in Altena einen "großen Vogel", der auf der B 236 stehe. Eine Streifenwagen-Besatzung schaute nach und fand am Rand der Lüdenscheider Straße einen kleinen Kauz in Schockstarre. Offensichtlich war ein Flügel verletzt. In der Ferne rief ein Artgenosse. So sanft wie möglich wickelten die Polizeibeamten den Fund-Vogel in eine Jacke und setzten ihn in eine Kiste. Sie konnten ihn einem Greifvogelexperten übergeben, der ihn direkt nach Menden in eine Tierklinik brachte. Dort kann ihm hoffentlich geholfen werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell