Unsere Nachrichten Themenwelten setzen sich automatisiert aus den Google Trends zusammen. Es sind die aktuellsten Nachrichten zu Themen, welche momentan auf der Welt und in Deutschland brennen

NRW

POL-GT: Vater und Sohn - Widerstand, Bedrohung, Beleidigung

Themen:
Der Sohn

G

Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Als sich zwei Polizeibeamte am Samstagabend (16.05., 19.30 Uhr) an der Kaiserstraße aufgehalten haben, wurden sie auf einen Mann aufmerksam, welcher sich im Außenbereich einer Kneipe gegenüber des Bahnhofs aufgehalten hat. Der Mann, ein 22-jähriger Gütersloher, streckte den Beamten einen Finger mit eindeutig beleidigender Geste entgegen. Sein Vater, ein 54-jähriger Bielefelder, beleidigte währenddessen einen vorbeilaufenden Zeugen lautstark. Beide Männer waren offenbar alkoholisiert. Die Beamten beabsichtigten daraufhin die Identität des 54-jährigen Mannes festzustellen. Er weigerte sich mehrfach, seine Personaldaten auf Ansprache bekannt zu geben. Als die Beamten an den Mann herantraten, um ihn nach seinen Papieren zu durchsuchen, schlug er mit der Faust auf den Arm eines Polizisten. Zudem gab er von der Minute an vor, nur noch in englischer Sprache kommunizieren zu können. Der 54-Jährige griff anschließend an den Kopf des Beamten.

Während der Auseinandersetzung, trat der Sohn des Mannes von hinten an den einschreitenden Polizeibeamten heran, griff erst an dessen Pistole und versuchte ihn danach zu würgen. Der 22-Jährige wurde unmittelbar zu Boden gebracht und fixiert. Die dabei lautstark ausgesprochenen Drohungen und Beleidigungen des Mannes waren ebenfalls erschreckend. Diese sprach er ohne Unterlass auch noch aus, als er bereits gemeinsam mit seinem Vater zu der Polizeiwache nach Gütersloh transportiert wurde. Der Vater tat es seinem Sohn gleich. Er sprach ebenfalls unzählige Beleidigungen in deutscher Sprache aus. Beide Männer verbrachten die Nacht zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam.

Ein Polizeibeamter wurde im Zuge der Auseinandersetzung leicht verletzt. Gegen die Männer wurden Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: guetersloh.polizei.nrw Twitter: twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell