Unsere Nachrichten Themenwelten setzen sich automatisiert aus den Google Trends zusammen. Es sind die aktuellsten Nachrichten zu Themen, welche momentan auf der Welt und in Deutschland brennen

NRW

POL-BOR: Bocholt - Gewinn versprochen und Kasse gemacht

Themen:
Euro Microsoft Telefon Bocholt

Betrügern zum Opfer gefallen ist in diesen Tagen ein 75 Jahre alter Bocholter. Die Gauner hatten den Mann mehrfach angerufen und behauptet, er habe eine Summe von 450.000 Euro gewonnen

Bocholt (ots) - Betrügern zum Opfer gefallen ist in diesen Tagen ein 75 Jahre alter Bocholter. Die Gauner hatten den Mann mehrfach angerufen und behauptet, er habe eine Summe von 450.000 Euro gewonnen. Der Haken an der Geschichte: Der Bocholter sollte erst eine Summe überweisen, ehe der Gewinn ausgezahlt werden könne - angeblich für Rechtsanwaltskosten. Die Täter waren leider erfolgreich: Der 75-Jährige ging auf die Forderung ein und überwies einen mittleren vierstelligen Betrag.

Die Polizei erneuert in diesem Zusammenhang ihre Warnung davor, auf derartige Gespräche einzugehen. Denn die Täter gehen äußerst geschickt vor und erschleichen sich schrittweise das Vertrauen ihrer Opfer. Die in diesem Fall praktizierte Masche des falschen Gewinnversprechens stellt nur eine von vielen dar, bei denen das Telefon das wichtigste Tatmittel der Verbrecher ist. Ob Enkeltrick, angebliche Microsoft-Mitarbeiter oder falsche Polizisten: Immer wieder gelingt es den Tätern, in ihrem Sinne "Überzeugungsarbeit" zu leisten und die Betrogenen um Geld oder Wertsachen zu bringen. Mehr Informationen zu diesem Thema und Hinweise zur Vorbeugung vermittelt unter anderem die Internetseite www.polizei-beratung.de.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken Thorsten Ohm Telefon: 02861-900 2204 borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell