Unsere Nachrichten Themenwelten setzen sich automatisiert aus den Google Trends zusammen. Es sind die aktuellsten Nachrichten zu Themen, welche momentan auf der Welt und in Deutschland brennen

Polizei

POL-LG: ++ Glasscheibe von Buswartehäuschen und Notruftelefon zerstört ++ Einbruch in Bürogebäude ++ Betrunkener schlägt Frau und Kind ++ "Auffahrunfall" mit drei beteiligten Fahrzeugen ++

Themen:
Tankstelle Hamburg Hannover Hannover 96 Lüneburg

Presse - 02.09.2019 ++ Lüneburg Vastorf, OT. Volkstorf - Einbruch in Bürogebäude In ein Bürogebäude Im Gewerbegebiet drangen Unbekannte in den Nachtstunden zum 01.09.19 gewaltsam ein

Lüneburg (ots) - Presse - 02.09.2019 ++

Lüneburg

Vastorf, OT. Volkstorf - Einbruch in Bürogebäude

In ein Bürogebäude Im Gewerbegebiet drangen Unbekannte in den Nachtstunden zum 01.09.19 gewaltsam ein. Die Täter brachen gegen 00:00 Uhr gewaltsam mehrere Türen auf, gelangten ins Gebäude und öffneten gewaltsam ein Wertgelass. Die Täter erbeuteten u.a. Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Wohnung scheitert

In die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Barckhausenstraße versuchten Unbekannte im Zeitraum vom 31.08. auf den 01.09.19 einzubrechen. Die Täter gelangten ins Treppenhaus und versuchten sich mehrfach an der Wohnungstür, scheiterten jedoch. Es entstand ein Sachschaden von gut 50 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Betrunkener schlägt Frau und Kind

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 33 Jahre alten Lüneburger nach einem Vorfall in den Mittagsstunden des 01.09.19 in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Der betrunkene und vermutlich unter Drogeneinfluss stehende Mann hatte gegen 12:00 Uhr auf offener Straße einen 8-Jährigen sowie seine 52 Jahre alte Mutter unvermittelt geschlagen. Passanten versuchten den aggressiven Lüneburger festzuhalten, dieser riss sich jedoch los und ergriff die Flucht. Die Polizei ermittelt.

Lüneburg - betrunkener Radler - 1,8 Promille

Einen betrunkenen Radfahrer stoppte die Polizei in den späten Abendstunden des 01.09.19 in der Erbstorfer Straße. Bei der Kontrolle des 18-Jährigen aus Adendorf stellten die Beamten gegen 23:30 Uhr einen Alkoholwert von 1,8 Promille fest. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Lüneburg - Diebstahl aus Pkw

Ein Mobiltelefon, Sonnenbrille und Parfüm stahlen Unbekannte in den späten Abendstunden des 01.09.19 zwischen 22 und 23 Uhr aus einem vermutlich nicht verschlossenen in der Nelly-Sachs-Straße abgestellten Pkw Ford Mondeo. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Dahlenburg - Glasscheibe von Buswartehäuschen und Notruftelefon zerstört

Die Glasscheibe eines Buswartehäuschens sowie ein Notruftelefon zerstörten Vandalen im Zeitraum vom 30.08. bis 01.09.19 im Bahnhofsweg. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dahlenburg, Tel. 05851-1611, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow, OT. Kolborn - Täter ermittelt -> fehlender Radlader sichergestellt - Update: Radlader-Diebe flüchten - Anwohner und Polizei vereiteln Diebstahl

Zwei dringend Tatverdächtige und geständige junge Männer hatte die Polizei bereits am Wochenende für den versuchten bzw. Diebstahl jeweils eines Radladers ermitteln. Wie bereits berichtet hatten die bis dato zwei Unbekannten in den Nachtstunden zum 30.08.19 von zwei Radlader von einer Baustelle in der August-Kohrs-Straße weggefahren. Anwohner bemerkten gegen 01:30 Uhr durch das Motorengeräusch geweckt die Täter, die mit den Radladern davonfuhren. Eine alarmierte Streifenbesatzung konnte die beiden Radlader mit jeweils vermummten Tätern im Führerhaus auf der Bundesstraße 493 aufnehmen. Auf Anhaltesignale und Versuche die Radlader zu stoppen, reagierten die Diebe nicht und fuhren in Schlagenlinien, um weitere Versuche zu unterbinden. Im weiteren Verlauf hängte sich die Streifenwagenbesatzung an eines der Baufahrzeuge, welches auf eine Seitenstraße abbog und dann über eine unbefestigte Ackerfläche, auf die der Funkstreifenwagen nicht folgen konnte, fuhr. Einige 100 Meter weiter setzte der Fahrer dann in der Dunkelheit zu Fuß die Flucht auch durch ein Maisfeld fort. Fahndungsmaßnahmen auch in Zusammenarbeit mit der Polizei Salzwedel und einem Polizeihubschrauber verliefen in der Nacht ohne Erfolg.

Im Verlauf des Wochenendes konnte die Polizei die zwei dringend tatverdächtigen Männer aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg im Alter von 19 und 23 Jahren ermitteln. Die jungen Männer standen die Tat ein und führten die Beamten auch zu dem zweiten Radlader auf einem abgelegenen Grundstück im Bereich Lübbow. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Clenze - Einbruch in Tankstelle scheitert

In das Gebäude einer Tankstelle in der Lüchower Straße versuchten Unbekannte in den Nachtstunden zum 02.09.19 einzubrechen. Die Täter versuchten sich dabei gegen 02:45 Uhr an einer Fensterscheibe sowie einer Eingangstür, scheiterten jedoch und verursachten einen Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Suderburg - "Auffahrunfall" mit drei beteiligten Fahrzeugen - 22.000 Euro Sachschaden

Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es in den Nachmittagsstunden des 01.09.19 auf der Bundesstraße 4 im Bereich des Kreisverkehrs. Ein 78 Jahre alter Fahrer eines Opel aus dem Landkreis Gifhorn hatte gegen 14:00 Uhr zu spät bemerkt, dass ein 63 Jahre alter Fahrer eines Pkw Mazda aus dem Landkreis Ratzeburg verkehrsbedingt bremsen musste, und fuhr auf den Mazda auf. Auch eine hinter den beiden Fahrzeugen fahrende 22 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Mitsubishi aus Uelzen erkannte die Situation zu spät und fuhr gegen den Mazda. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 22.000 Euro.

Uelzen - nach Streit geschlagen und getreten

Von mehreren Personen geschlagen und getreten wurde ein 26 Jahre alter Uelzener in den Abendstunden des 01.09.19 im Eingangsbereich des Hundertwasserbahnhofs, St.-Viti-Straße. Der Uelzener war bereits im Metronom aus Hamburg mit mehreren Männern (mit Fanbekleidung von Hannover 96) in Streit geraten. Im Bahnhof wurde der Uelzener dann gegen 19:00 Uhr geschlagen und am Boden liegend getreten, so dass er leichte Verletzungen erlitt. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bevensen - Einbruch in Geschäft - keine Beute

Vermutlich mit einem Stein warfen Unbekannte im Zeitraum vom 31.08. bis 02.09.19 die Fensterscheibe eines Gescäftes Am Bahnhof ein, gelangten ins Gebäude und durchsuchten den Kassenbereich. Gestohlen wurde nichts, so dass ein Sachschaden von einigen hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Ebstorf - Aufbruch eines Tores scheitert

Das Scheunentor eines Nebengebäudes der Georgsanstalt in der Fischerstraße versuchten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 30.08. und 02.09.19 aufzubrechen. Es entstand ein Sachschaden von gut 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel. 05822-96091-0, entgegen.

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell