Skip to main content
Fernsehen

3sat: "Kulturzeit"-Reihe über die vergessenen Pionierinnen des Bauhauses

Themen:
ARD 2019 Bauhaus Zeit ZDF BeA Mainz Müller November ORF Paris Sia Tor Uber Dessau

3sat-Magazin "Kulturzeit" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/Corporate Design"

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel

Mainz (ots) -

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen

Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel. 2019 feiert die Künstlerschmiede ihren 100. Geburtstag. Im Vorfeld wirft Regisseurin Nico Weber für das 3sat-Kulturmagazin "Kulturzeit" einen Blick auf die Vision des Bauhauses. Im Fokus: die Frauen. In drei Beiträgen nimmt die Reihe "bauhausfrauen: Die vergessenen Pionierinnen einer Kunstbewegung" Biografien von Frauen unter die Lupe. "Kulturzeit" zeigt die Reihe am Montag, 12., Dienstag, 13., und Mittwoch, 14. November 2018, jeweils um 19.20 Uhr.

Lange nicht beachtet und später in Vergessenheit geraten, haben die Frauen im Bauhaus maßgeblich zur Erfolgsgeschichte der Kunstschule beigetragen. In den Beiträgen kommen unter anderen die Direktorin des Bauhaus-Archivs in Berlin Annemarie Jaeggi, Torsten Blume von der Stiftung Bauhaus in Dessau, der Designer Ben Buschfeld und die Autorin Ulrike Müller zu Wort.

Die Kultur- und Designhistorikerin Anja Baumhoff war die erste, die sich wissenschaftlich mit der Genderfrage am Bauhaus beschäftigte. Der Zeitzeuge und Schauspieler Joost Siedhoff, Kind einer Bauhaus-Schülerin, erzählt von seiner Mutter und seiner Kindheit an der Kunstschule, die Schriftstellerin Theresia Enzensberger von ihrer literarischen Beschäftigung mit dem Thema und die Pariser Architekturprofessorin Jana Revedin von ihren Recherchen zu Walter Gropius' Frau Ise und ihrer Rolle an der Kunstschule.

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 - 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/kulturzeit

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Schnelle und ungefilterte Nachrichten zum Thema Politik, Wirtschaft, Finanzen, Sportund mehr. Unsere Themenseiten werden anhand der Google Trend Suchanfragen automatisiert für Sie zusammengestellt.

Partnerseiten

Prominachrichten
Managerplanet
Sport & Fussball
autodoc.de

 

Politik

Fernsehen

3sat: "Kulturzeit"-Reihe über die vergessenen Pionierinnen des Bauhauses

Themen:
ARD 2019 Bauhaus Zeit ZDF BeA Mainz Müller November ORF Paris Sia Tor Uber Dessau

3sat-Magazin "Kulturzeit" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/Corporate Design"

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel

Mainz (ots) -

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen

Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel. 2019 feiert die Künstlerschmiede ihren 100. Geburtstag. Im Vorfeld wirft Regisseurin Nico Weber für das 3sat-Kulturmagazin "Kulturzeit" einen Blick auf die Vision des Bauhauses. Im Fokus: die Frauen. In drei Beiträgen nimmt die Reihe "bauhausfrauen: Die vergessenen Pionierinnen einer Kunstbewegung" Biografien von Frauen unter die Lupe. "Kulturzeit" zeigt die Reihe am Montag, 12., Dienstag, 13., und Mittwoch, 14. November 2018, jeweils um 19.20 Uhr.

Lange nicht beachtet und später in Vergessenheit geraten, haben die Frauen im Bauhaus maßgeblich zur Erfolgsgeschichte der Kunstschule beigetragen. In den Beiträgen kommen unter anderen die Direktorin des Bauhaus-Archivs in Berlin Annemarie Jaeggi, Torsten Blume von der Stiftung Bauhaus in Dessau, der Designer Ben Buschfeld und die Autorin Ulrike Müller zu Wort.

Die Kultur- und Designhistorikerin Anja Baumhoff war die erste, die sich wissenschaftlich mit der Genderfrage am Bauhaus beschäftigte. Der Zeitzeuge und Schauspieler Joost Siedhoff, Kind einer Bauhaus-Schülerin, erzählt von seiner Mutter und seiner Kindheit an der Kunstschule, die Schriftstellerin Theresia Enzensberger von ihrer literarischen Beschäftigung mit dem Thema und die Pariser Architekturprofessorin Jana Revedin von ihren Recherchen zu Walter Gropius' Frau Ise und ihrer Rolle an der Kunstschule.

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 - 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/kulturzeit

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Verschiedenes

Fernsehen

3sat: "Kulturzeit"-Reihe über die vergessenen Pionierinnen des Bauhauses

Themen:
ARD 2019 Bauhaus Zeit ZDF BeA Mainz Müller November ORF Paris Sia Tor Uber Dessau

3sat-Magazin "Kulturzeit" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/Corporate Design"

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel

Mainz (ots) -

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen

Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel. 2019 feiert die Künstlerschmiede ihren 100. Geburtstag. Im Vorfeld wirft Regisseurin Nico Weber für das 3sat-Kulturmagazin "Kulturzeit" einen Blick auf die Vision des Bauhauses. Im Fokus: die Frauen. In drei Beiträgen nimmt die Reihe "bauhausfrauen: Die vergessenen Pionierinnen einer Kunstbewegung" Biografien von Frauen unter die Lupe. "Kulturzeit" zeigt die Reihe am Montag, 12., Dienstag, 13., und Mittwoch, 14. November 2018, jeweils um 19.20 Uhr.

Lange nicht beachtet und später in Vergessenheit geraten, haben die Frauen im Bauhaus maßgeblich zur Erfolgsgeschichte der Kunstschule beigetragen. In den Beiträgen kommen unter anderen die Direktorin des Bauhaus-Archivs in Berlin Annemarie Jaeggi, Torsten Blume von der Stiftung Bauhaus in Dessau, der Designer Ben Buschfeld und die Autorin Ulrike Müller zu Wort.

Die Kultur- und Designhistorikerin Anja Baumhoff war die erste, die sich wissenschaftlich mit der Genderfrage am Bauhaus beschäftigte. Der Zeitzeuge und Schauspieler Joost Siedhoff, Kind einer Bauhaus-Schülerin, erzählt von seiner Mutter und seiner Kindheit an der Kunstschule, die Schriftstellerin Theresia Enzensberger von ihrer literarischen Beschäftigung mit dem Thema und die Pariser Architekturprofessorin Jana Revedin von ihren Recherchen zu Walter Gropius' Frau Ise und ihrer Rolle an der Kunstschule.

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 - 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/kulturzeit

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Wirtschaft

Fernsehen

3sat: "Kulturzeit"-Reihe über die vergessenen Pionierinnen des Bauhauses

Themen:
ARD 2019 Bauhaus Zeit ZDF BeA Mainz Müller November ORF Paris Sia Tor Uber Dessau

3sat-Magazin "Kulturzeit" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/Corporate Design"

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel

Mainz (ots) -

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen

Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel. 2019 feiert die Künstlerschmiede ihren 100. Geburtstag. Im Vorfeld wirft Regisseurin Nico Weber für das 3sat-Kulturmagazin "Kulturzeit" einen Blick auf die Vision des Bauhauses. Im Fokus: die Frauen. In drei Beiträgen nimmt die Reihe "bauhausfrauen: Die vergessenen Pionierinnen einer Kunstbewegung" Biografien von Frauen unter die Lupe. "Kulturzeit" zeigt die Reihe am Montag, 12., Dienstag, 13., und Mittwoch, 14. November 2018, jeweils um 19.20 Uhr.

Lange nicht beachtet und später in Vergessenheit geraten, haben die Frauen im Bauhaus maßgeblich zur Erfolgsgeschichte der Kunstschule beigetragen. In den Beiträgen kommen unter anderen die Direktorin des Bauhaus-Archivs in Berlin Annemarie Jaeggi, Torsten Blume von der Stiftung Bauhaus in Dessau, der Designer Ben Buschfeld und die Autorin Ulrike Müller zu Wort.

Die Kultur- und Designhistorikerin Anja Baumhoff war die erste, die sich wissenschaftlich mit der Genderfrage am Bauhaus beschäftigte. Der Zeitzeuge und Schauspieler Joost Siedhoff, Kind einer Bauhaus-Schülerin, erzählt von seiner Mutter und seiner Kindheit an der Kunstschule, die Schriftstellerin Theresia Enzensberger von ihrer literarischen Beschäftigung mit dem Thema und die Pariser Architekturprofessorin Jana Revedin von ihren Recherchen zu Walter Gropius' Frau Ise und ihrer Rolle an der Kunstschule.

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 - 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/kulturzeit

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Kultur

Fernsehen

3sat: "Kulturzeit"-Reihe über die vergessenen Pionierinnen des Bauhauses

Themen:
ARD 2019 Bauhaus Zeit ZDF BeA Mainz Müller November ORF Paris Sia Tor Uber Dessau

3sat-Magazin "Kulturzeit" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/Corporate Design"

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel

Mainz (ots) -

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen

Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel. 2019 feiert die Künstlerschmiede ihren 100. Geburtstag. Im Vorfeld wirft Regisseurin Nico Weber für das 3sat-Kulturmagazin "Kulturzeit" einen Blick auf die Vision des Bauhauses. Im Fokus: die Frauen. In drei Beiträgen nimmt die Reihe "bauhausfrauen: Die vergessenen Pionierinnen einer Kunstbewegung" Biografien von Frauen unter die Lupe. "Kulturzeit" zeigt die Reihe am Montag, 12., Dienstag, 13., und Mittwoch, 14. November 2018, jeweils um 19.20 Uhr.

Lange nicht beachtet und später in Vergessenheit geraten, haben die Frauen im Bauhaus maßgeblich zur Erfolgsgeschichte der Kunstschule beigetragen. In den Beiträgen kommen unter anderen die Direktorin des Bauhaus-Archivs in Berlin Annemarie Jaeggi, Torsten Blume von der Stiftung Bauhaus in Dessau, der Designer Ben Buschfeld und die Autorin Ulrike Müller zu Wort.

Die Kultur- und Designhistorikerin Anja Baumhoff war die erste, die sich wissenschaftlich mit der Genderfrage am Bauhaus beschäftigte. Der Zeitzeuge und Schauspieler Joost Siedhoff, Kind einer Bauhaus-Schülerin, erzählt von seiner Mutter und seiner Kindheit an der Kunstschule, die Schriftstellerin Theresia Enzensberger von ihrer literarischen Beschäftigung mit dem Thema und die Pariser Architekturprofessorin Jana Revedin von ihren Recherchen zu Walter Gropius' Frau Ise und ihrer Rolle an der Kunstschule.

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 - 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/kulturzeit

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Finanzen

Fernsehen

3sat: "Kulturzeit"-Reihe über die vergessenen Pionierinnen des Bauhauses

Themen:
ARD 2019 Bauhaus Zeit ZDF BeA Mainz Müller November ORF Paris Sia Tor Uber Dessau

3sat-Magazin "Kulturzeit" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/Corporate Design"

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel

Mainz (ots) -

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen

Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel. 2019 feiert die Künstlerschmiede ihren 100. Geburtstag. Im Vorfeld wirft Regisseurin Nico Weber für das 3sat-Kulturmagazin "Kulturzeit" einen Blick auf die Vision des Bauhauses. Im Fokus: die Frauen. In drei Beiträgen nimmt die Reihe "bauhausfrauen: Die vergessenen Pionierinnen einer Kunstbewegung" Biografien von Frauen unter die Lupe. "Kulturzeit" zeigt die Reihe am Montag, 12., Dienstag, 13., und Mittwoch, 14. November 2018, jeweils um 19.20 Uhr.

Lange nicht beachtet und später in Vergessenheit geraten, haben die Frauen im Bauhaus maßgeblich zur Erfolgsgeschichte der Kunstschule beigetragen. In den Beiträgen kommen unter anderen die Direktorin des Bauhaus-Archivs in Berlin Annemarie Jaeggi, Torsten Blume von der Stiftung Bauhaus in Dessau, der Designer Ben Buschfeld und die Autorin Ulrike Müller zu Wort.

Die Kultur- und Designhistorikerin Anja Baumhoff war die erste, die sich wissenschaftlich mit der Genderfrage am Bauhaus beschäftigte. Der Zeitzeuge und Schauspieler Joost Siedhoff, Kind einer Bauhaus-Schülerin, erzählt von seiner Mutter und seiner Kindheit an der Kunstschule, die Schriftstellerin Theresia Enzensberger von ihrer literarischen Beschäftigung mit dem Thema und die Pariser Architekturprofessorin Jana Revedin von ihren Recherchen zu Walter Gropius' Frau Ise und ihrer Rolle an der Kunstschule.

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 - 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/kulturzeit

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Sport

Fernsehen

3sat: "Kulturzeit"-Reihe über die vergessenen Pionierinnen des Bauhauses

Themen:
ARD 2019 Bauhaus Zeit ZDF BeA Mainz Müller November ORF Paris Sia Tor Uber Dessau

3sat-Magazin "Kulturzeit" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/Corporate Design"

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel

Mainz (ots) -

ab Montag, 12. November 2018, 19.20 Uhr Erstausstrahlungen

Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Welt und der erfolgreichste deutsche Kultur-Exportartikel. 2019 feiert die Künstlerschmiede ihren 100. Geburtstag. Im Vorfeld wirft Regisseurin Nico Weber für das 3sat-Kulturmagazin "Kulturzeit" einen Blick auf die Vision des Bauhauses. Im Fokus: die Frauen. In drei Beiträgen nimmt die Reihe "bauhausfrauen: Die vergessenen Pionierinnen einer Kunstbewegung" Biografien von Frauen unter die Lupe. "Kulturzeit" zeigt die Reihe am Montag, 12., Dienstag, 13., und Mittwoch, 14. November 2018, jeweils um 19.20 Uhr.

Lange nicht beachtet und später in Vergessenheit geraten, haben die Frauen im Bauhaus maßgeblich zur Erfolgsgeschichte der Kunstschule beigetragen. In den Beiträgen kommen unter anderen die Direktorin des Bauhaus-Archivs in Berlin Annemarie Jaeggi, Torsten Blume von der Stiftung Bauhaus in Dessau, der Designer Ben Buschfeld und die Autorin Ulrike Müller zu Wort.

Die Kultur- und Designhistorikerin Anja Baumhoff war die erste, die sich wissenschaftlich mit der Genderfrage am Bauhaus beschäftigte. Der Zeitzeuge und Schauspieler Joost Siedhoff, Kind einer Bauhaus-Schülerin, erzählt von seiner Mutter und seiner Kindheit an der Kunstschule, die Schriftstellerin Theresia Enzensberger von ihrer literarischen Beschäftigung mit dem Thema und die Pariser Architekturprofessorin Jana Revedin von ihren Recherchen zu Walter Gropius' Frau Ise und ihrer Rolle an der Kunstschule.

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 - 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/kulturzeit

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell