Starke Männer treffen auf starke Frauen: Neue Folge "Kroymann" u.a. mit Jan Josef Liefers und Toni Schumacher am 10. Dezember im Ersten / File im Vorführraum Presseservice Das Erste verfügbar

Unterhaltung Annette FrierARDDas ErsteWDRSüdtirolSchumacherRoseNdrJan Josef LiefersBremenMaren Kroymann

tarke Männer treffen auf starke Frauen: Neue Folge "Kroymann" u.a. mit Jan Josef Liefers und Toni Schumacher am 10. Dezember im Ersten / File im Vorführraum Presseservice Das Erste verfügbar / In "Kroymann", Folge 13, freuen sich prominente Homosexuelle (Maren Kroymann, links) über Agenturen, die Alibi-Eheleute (Jan Josef Liefers, rechts) vermitteln. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/118095 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Radio Bremen/Radio Bremen - Daniel Milz"

In der neuen Folge der Sketch-Comedy Kroymann treffen Maren Kroymann, Annette Frier und Marleen Lohse auf Jan Josef Liefers, Toni Schumacher und Rainer Bock. Gemeinsam sind sie damit beschäftigt, wunderbar komisch, absurd und entlarvend die Welt zu sezieren

tarke Männer treffen auf starke Frauen: Neue Folge "Kroymann" u.a. mit Jan Josef Liefers und Toni Schumacher am 10. Dezember im Ersten / File im Vorführraum Presseservice Das Erste verfügbar / In "Kroymann", Folge 13, freuen sich prominente Homosexuelle (Maren Kroymann, links) über Agenturen, die Alibi-Eheleute (Jan Josef Liefers, rechts) vermitteln. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/118095 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Radio Bremen/Radio Bremen - Daniel Milz"

Bremen (ots) - In der neuen Folge der Sketch-Comedy "Kroymann" treffen Maren Kroymann, Annette Frier und Marleen Lohse auf Jan Josef Liefers, Toni Schumacher und Rainer Bock. Gemeinsam sind sie damit beschäftigt, wunderbar komisch, absurd und entlarvend die Welt zu sezieren. Zu sehen ist "Kroymann" (Folge 13) am Donnerstag, 10. Dezember 2020, 23.35-0.05 Uhr, im Ersten. In der ARD Mediathek ist die Folge ab Dienstag, 8. Dezember 2020, 17 Uhr verfügbar.

Wunderbar absurd erscheint zum Beispiel, dass es Agenturen geben könnte, die Alibi-Eheleute an prominente Homosexuelle vermittelt. Mit einer bitteren Wahrheit bringt es der Agenturchef auf den Punkt: "In Deutschland ist es eigentlich überhaupt kein Problem, wenn Sie homosexuell sind. Es darf halt nur keiner wissen." Er weiß, wovon er spricht - als ehemaliger Fußballprofi.

In einem anderen Sketch beklagt sich der Chef eines mittelständischen Unternehmens über die Personalstruktur. Sein Ziel: Seine Firma braucht mehr Diversität. Die Mitarbeiter sind alle weiß, männlich und blond. "Also das kann doch wohl nicht so schwer sein, einen ordentlichen Ausländer zu finden". Ein Fazit der Besprechung: "Was ist, wenn wir das mit den Ausländern aufs nächste Jahr schieben und erstmal nach Schwulen gucken? Das zählt doch auch, oder nicht?"

Außerdem glänzt Maren Kroymann in der Rolle als Oma, die ihre Enkelin zum Umzug aufs Land verführen will - schließlich winken dafür eine Prämie und ein zwölfteiliges Messerset.

Oder als knallharte Polizistin, die eine Mutter der unbezahlten Pflegearbeit überführt, weil sie sich um ihre Kinder, Obdachlose und ihre bettlägerige Mutter kümmert. Die Ermittlerin erwartet da ein hartes Urteil: "Kurklinik. Schwarzwald oder Ostsee. Es sei denn, Sie erwischen Richter Geuel. Seine Schwester hat ein Spa-Hotel in Südtirol."

Die Schauspielerin, Sängerin und Satirikerin freut sich bei der neuen Folge wieder auf einen toll besetzten Cast: Mit dabei sind auch Walter Kreye, Sebastian Schwarz, Denise M'Baye u.v.a.

Die Folge entstand gemeinsam mit der bildundtonfabrik (Produzenten Matthias Murmann und Philipp Käßbohrer), Radio Bremen (Redaktion Annette Strelow und Henning van Lil), dem SWR (Redaktion Barbara Breidenbach und Andreas Freitag), dem NDR (Redaktion Thorsten Pilz) und dem WDR (Redaktion Leona Frommelt)

Die Sketch-Comedy "Kroymann" gewann bereits den Deutschen Fernsehpreis 2020 und 2019, den Bayerischen Fernsehpreis 2019, den Grimme-Preis 2019 und 2018, den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2018, die Auszeichnung der Deutschen Akademie für Fernsehen 2018 und den Juliane Bartel Medienpreis 2017. Außerdem wurde Maren Kroymann 2019 für ihr Lebenswerk mit der Rose D'Or der European Broadcasting Union (EBU) und 2020 mit dem Ehrenpreis des Bayerischen Kabarettpreises geehrt.

Stab

Produzenten

Matthias Murmann, Philipp Käßbohrer

Producerin

Sanja Pijanovic

Produktionsleitung

Daniela Nickel, Lina Kalisch

Head Autor

Sebastian Colley, Claudius Pläging

Autorinnen/Autoren

Maren Kroymann, Chris Sommer, Mariella Tripke, Michael Schilling

Regie

Michael Binz, Nico Berse, Julia Hüttner, Sven Nagel

Redaktion

Annette Strelow (Radio Bremen), Andreas Freitag (SWR), Barbara Breidenbach (SWR), Thorsten Pilz (NDR), Leona Frommelt (WDR) und Henning van Lil (Radio Bremen)

Eine Produktion der bildundtonfabrik im Auftrag von Radio Bremen, SWR, NDR und WDR für das Erste 2020

"Kroymann", Folge 13, steht für akkreditierte Pressevertreterinnen und -vertreter im Vorführraum des Presseservice Das Erste (https://presse.daserste.de/index~login.html) zur Ansicht bereit.

Die Fotos sind bei ARD Foto (http://www.ard-foto.de/) abrufbar.

Die Pressemitteilungen von Radio Bremen werden im Internet unter www.radiobremen.de/presse (http://www.radiobremen.de/presse) veröffentlicht.

Pressekontakt:

Radio Bremen Kommunikation / Presse Diepenau 10 28195 Bremen 0421-246.41050 presse.pr@radiobremen.de www.radiobremen.de

Original-Content von: Radio Bremen, übermittelt durch news aktuell