Krankheiten

Coronakrise: Kinder-Botschaften für alte Menschen

Themen:
NovemberCoronavirus

Unter dem Motto #WirDenkenAnEuch ruft das Demenzkompetenzzentrum der AHA-Gruppe “MaVida Park” zu einer internationalen Aktion auf, bei der Kinder alten Menschen in Zeiten der Einsamkeit ein Zeichen der Nähe senden.Im Kampf gegen das Coronavirus sind es insbesondere die alten Menschen, die aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr und den damit verbundenen strengen Besuchsbeschränkungen immer mehr unter Vereinsamung leiden. Ganz besonders schlimm trifft es Heimbewohner, die aktuell von ihren Familien nicht mehr besucht werden dürfen. Auch wenn sie sehr gut betreut sind, verstehen die an Demenz Erkrankten am allerwenigsten, warum ihre Angehörigen und Freunde nicht mehr zu ihnen kommen.Das Demenzkompetenzzentrum „MaVida Park” in Velden am Wörthersee (Kärnten) ruft aus diesem Grund alle Kinder weltweit auf, bei der Aktion “Wir denken an Euch” mitzumachen und alten Menschen mit einer Grußbotschaft, einem Video oder mit etwas Gebastelten eine Freude zu bereiten. “Wir wollen mit dieser Aktion eine Brücke zwischen der jungen Generation und den Bewohnern von Altenheimen und Pflegeeinrichtungen schlagen, bei der fröhliche Zeichnungen, ein paar freundliche Worte per Video oder eine persönlich geschriebene Grußkarte die Einsamkeit lindern und den Bewohnerinnen und Bewohnern damit ein Lächeln ins Gesicht zaubern”, so Geschäftsführerin der AHA-Gruppe, Mag. Natali Mosser. „Gerade diese kleinen Geschenke und Aufmerksamkeiten sind es jetzt, die alte Menschen die Kraft zum Durchhalten geben können”, so Mag. Mosser weiter. Damit die Aktion in den sozialen Medien auch sichtbar und auffindbar ist, wird in allen Postings der Hashtag #WirDenkenAnEuch verwendet.Das Demenzkompetenzzentrum „MaVida Park” hat bereits Erfahrung mit der spielerischen Zusammenführung von Kindern und alten Menschen. So war bereits ein Kooperationsprojekt mit der Volksschule Lind ob Velden im Herbst vergangenen Jahres ein voller Erfolg. Gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des benachbarten Demenzzentrums MaV...

Unter dem Motto #WirDenkenAnEuch ruft das Demenzkompetenzzentrum der AHA-Gruppe “MaVida Park” zu einer internationalen Aktion auf, bei der Kinder alten Menschen in Zeiten der Einsamkeit ein Zeichen der Nähe senden.Im Kampf gegen das Coronavirus sind es insbesondere die alten Menschen, die aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr und den damit verbundenen strengen Besuchsbeschränkungen immer mehr unter Vereinsamung leiden. Ganz besonders schlimm trifft es Heimbewohner, die aktuell von ihren Familien nicht mehr besucht werden dürfen. Auch wenn sie sehr gut betreut sind, verstehen die an Demenz Erkrankten am allerwenigsten, warum ihre Angehörigen und Freunde nicht mehr zu ihnen kommen.Das Demenzkompetenzzentrum „MaVida Park” in Velden am Wörthersee (Kärnten) ruft aus diesem Grund alle Kinder weltweit auf, bei der Aktion “Wir denken an Euch” mitzumachen und alten Menschen mit einer Grußbotschaft, einem Video oder mit etwas Gebastelten eine Freude zu bereiten. “Wir wollen mit dieser Aktion eine Brücke zwischen der jungen Generation und den Bewohnern von Altenheimen und Pflegeeinrichtungen schlagen, bei der fröhliche Zeichnungen, ein paar freundliche Worte per Video oder eine persönlich geschriebene Grußkarte die Einsamkeit lindern und den Bewohnerinnen und Bewohnern damit ein Lächeln ins Gesicht zaubern”, so Geschäftsführerin der AHA-Gruppe, Mag. Natali Mosser. „Gerade diese kleinen Geschenke und Aufmerksamkeiten sind es jetzt, die alte Menschen die Kraft zum Durchhalten geben können”, so Mag. Mosser weiter. Damit die Aktion in den sozialen Medien auch sichtbar und auffindbar ist, wird in allen Postings der Hashtag #WirDenkenAnEuch verwendet.Das Demenzkompetenzzentrum „MaVida Park” hat bereits Erfahrung mit der spielerischen Zusammenführung von Kindern und alten Menschen. So war bereits ein Kooperationsprojekt mit der Volksschule Lind ob Velden im Herbst vergangenen Jahres ein voller Erfolg. Gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des benachbarten Demenzzentrums MaV...

Unter dem Motto #WirDenkenAnEuch ruft das Demenzkompetenzzentrum der AHA-Gruppe “MaVida Park” zu einer internationalen Aktion auf, bei der Kinder alten Menschen in Zeiten der Einsamkeit ein Zeichen der Nähe senden.Im Kampf gegen das Coronavirus sind es insbesondere die alten Menschen, die aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr und den damit verbundenen strengen Besuchsbeschränkungen immer mehr unter Vereinsamung leiden. Ganz besonders schlimm trifft es Heimbewohner, die aktuell von ihren Familien nicht mehr besucht werden dürfen. Auch wenn sie sehr gut betreut sind, verstehen die an Demenz Erkrankten am allerwenigsten, warum ihre Angehörigen und Freunde nicht mehr zu ihnen kommen.Das Demenzkompetenzzentrum „MaVida Park” in Velden am Wörthersee (Kärnten) ruft aus diesem Grund alle Kinder weltweit auf, bei der Aktion “Wir denken an Euch” mitzumachen und alten Menschen mit einer Grußbotschaft, einem Video oder mit etwas Gebastelten eine Freude zu bereiten. “Wir wollen mit dieser Aktion eine Brücke zwischen der jungen Generation und den Bewohnern von Altenheimen und Pflegeeinrichtungen schlagen, bei der fröhliche Zeichnungen, ein paar freundliche Worte per Video oder eine persönlich geschriebene Grußkarte die Einsamkeit lindern und den Bewohnerinnen und Bewohnern damit ein Lächeln ins Gesicht zaubern”, so Geschäftsführerin der AHA-Gruppe, Mag. Natali Mosser. „Gerade diese kleinen Geschenke und Aufmerksamkeiten sind es jetzt, die alte Menschen die Kraft zum Durchhalten geben können”, so Mag. Mosser weiter. Damit die Aktion in den sozialen Medien auch sichtbar und auffindbar ist, wird in allen Postings der Hashtag #WirDenkenAnEuch verwendet.Das Demenzkompetenzzentrum „MaVida Park” hat bereits Erfahrung mit der spielerischen Zusammenführung von Kindern und alten Menschen. So war bereits ein Kooperationsprojekt mit der Volksschule Lind ob Velden im Herbst vergangenen Jahres ein voller Erfolg. Gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des benachbarten Demenzzentrums MaV...

Unter dem Motto #WirDenkenAnEuch ruft das Demenzkompetenzzentrum der AHA-Gruppe “MaVida Park” zu einer internationalen Aktion auf, bei der Kinder alten Menschen in Zeiten der Einsamkeit ein Zeichen der Nähe senden

Klagenfurt (ots) - Unter dem Motto #WirDenkenAnEuch ruft das Demenzkompetenzzentrum der AHA-Gruppe “MaVida Park” zu einer internationalen Aktion auf, bei der Kinder alten Menschen in Zeiten der Einsamkeit ein Zeichen der Nähe senden.

Im Kampf gegen das Coronavirus sind es insbesondere die alten Menschen, die aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr und den damit verbundenen strengen Besuchsbeschränkungen immer mehr unter Vereinsamung leiden. Ganz besonders schlimm trifft es Heimbewohner, die aktuell von ihren Familien nicht mehr besucht werden dürfen. Auch wenn sie sehr gut betreut sind, verstehen die an Demenz Erkrankten am allerwenigsten, warum ihre Angehörigen und Freunde nicht mehr zu ihnen kommen.

Aufruf an alle Kinder

Das Demenzkompetenzzentrum „MaVida Park” in Velden am Wörthersee (Kärnten) ruft aus diesem Grund alle Kinder weltweit auf, bei der Aktion “Wir denken an Euch” mitzumachen und alten Menschen mit einer Grußbotschaft, einem Video oder mit etwas Gebastelten eine Freude zu bereiten. “Wir wollen mit dieser Aktion eine Brücke zwischen der jungen Generation und den Bewohnern von Altenheimen und Pflegeeinrichtungen schlagen, bei der fröhliche Zeichnungen, ein paar freundliche Worte per Video oder eine persönlich geschriebene Grußkarte die Einsamkeit lindern und den Bewohnerinnen und Bewohnern damit ein Lächeln ins Gesicht zaubern”, so Geschäftsführerin der AHA-Gruppe, Mag. Natali Mosser. „Gerade diese kleinen Geschenke und Aufmerksamkeiten sind es jetzt, die alte Menschen die Kraft zum Durchhalten geben können”, so Mag. Mosser weiter. Damit die Aktion in den sozialen Medien auch sichtbar und auffindbar ist, wird in allen Postings der Hashtag #WirDenkenAnEuch verwendet.

Inklusion als Erfolgsrezept

Das Demenzkompetenzzentrum „MaVida Park” hat bereits Erfahrung mit der spielerischen Zusammenführung von Kindern und alten Menschen. So war bereits ein Kooperationsprojekt mit der Volksschule Lind ob Velden im Herbst vergangenen Jahres ein voller Erfolg. Gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des benachbarten Demenzzentrums MaVida Park wurde unterrichtet, gebastelt, gekocht und gemalt. Wegen der Coronakrise und dem damit verbundenen Besuchsverbot musste das Projekt nun bis auf Weiteres unterbrochen werden. “Das schmerzt die alten Menschen genauso, wie die Kinder”, so Mag. Natali Mosser. Durch die Mitmach-Aktion #WirdenkenAnEuch soll die Idee nun in die ganze Welt hinausgetragen werden. Die Einsendungen können auch direkt an folgende E-Mail versandt werden: WirDenkenAnEuch@aha-gruppe.at

Die Briefe sollen vor allem persönlich an alte Menschen, allerdings nicht an eine bestimmte Person gerichtet sein. Auf diese Weise können sie an Menschen in Pflegeeinrichtungen frei verteilt werden.

Umfassenden Versorgung und Betreuung von Menschen mit Demenz

Seit 25 Jahren kann die AHA-Gruppe auf eine ununterbrochene Erfolgsgeschichte zurückblicken. Das Unternehmen bietet in dreizehn Seniorenresidenzen und Pflegeheimen in Kärnten sowie an vier Standorten in Slowenien Betreuung auf höchstem Niveau für alte und an Demenz erkrankte Menschen. Ein engagiertes Team von rund 1.100 Mitarbeitern ist auch in diesen Tagen unermüdlich für die Bewohner im Einsatz.

Demenz entwickelt sich zu einer bedeutenden Herausforderung für die Gesellschaft. Aus diesem Grund hat die AHA-Gruppe das innovative Demenzprojekt ins Leben gerufen: den MaVida Park. Ein neuartiger Demenzwohnpark mit einem abgestuften Pflege- und Betreuungskonzept, inklusive Palliativ-Station, bietet Betroffenen und deren Angehörigen ein breites Spektrum in der Demenzversorgung.

Der MaVida Park Velden wurde im November 2018 eröffnet und bietet neben der stationären Langzeitpflege für Menschen mit Demenz, eine Tag-Nacht-Station zur Entlastung von pflegenden Angehörigen sowie eine Pflegeoase.

Pressekontakt:

Mag. Natali Mosser, Geschäftsführerin AHA-Gruppe n.mosser@aha-gruppe.at www.aha-gruppe.at |www.mavidapark.at

Original-Content von: AHA-Gruppe, übermittelt durch news aktuell