Tourismus

Friede, Freude, Ferienzeit: Im Urlaub bleiben die Deutschen gelassen

Themen:
DeutschlandFrankreichGroßbritannienItalienPortugalSpanien

Umfrage Opodo 2019 - Friede, Freude, Ferienzeit: Im Urlaub bleiben die Deutschen gelassen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/101081 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/vectorfusionart/Opodo.de

Umfrage Opodo 2019 - Friede, Freude, Ferienzeit: Im Urlaub bleiben die Deutschen gelassen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/101081 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/vectorfusionart/Opodo.de

95 Prozent der Deutschen erkunden die Ferne lieber mit einem Reisepartner anstatt alleine. Aber gemeinsam reisen will gelernt sein, denn nur wenn die Chemie stimmt, verspricht der Urlaub auch ausreichend Erholung und schöne Erinnerungen

Hamburg (ots) - 95 Prozent der Deutschen erkunden die Ferne lieber mit einem Reisepartner anstatt alleine. Aber gemeinsam reisen will gelernt sein, denn nur wenn die Chemie stimmt, verspricht der Urlaub auch ausreichend Erholung und schöne Erinnerungen. Weswegen die Deutschen bei der Reisebuchung direkt noch ein zusätzliches Ticket für ihre Begleiter buchen, verrät eine repräsentative Umfrage* des Online-Reiseportals Opodo unter 8.000 Urlaubern: Der Wunsch, Zeit mit einer nahestehenden Personen fernab von Heimat und Arbeitsalltag zu verbringen, ist für fast zwei Drittel der Befragten der Hauptmotivator, beispielsweise über Opodo Prime auf die Suche nach dem nächsten Reiseziel zu gehen und dort für +1 eine Reise zu buchen.

Sicherheitsbedürfnis spielt wichtige Rolle

Das Sicherheitsbedürfnis spielt bei der Reiseplanung eine wichtige Rolle. Hier zeigt sich ein deutlicher Unterschied zwischen den Geschlechtern. Für doppelt so viele Frauen wie Männer ist die Sicherheit in der Fremde ein Grund, gemeinsam zu verreisen. Auch das Alter spielt eine entscheidende Rolle: Während sich über 40 Prozent der jüngsten befragten Generation (18-24 Jahre) zu zweit eine sichere Reise erhoffen, ist dies nur für jeden Siebten der über 50-Jährigen ein wichtiger Grund.

Ist Streit im Urlaub vorprogrammiert?

Viel Zeit auf engem Raum zu verbringen, kann die Reisenden natürlich auch auf die Probe stellen. Das sind laut Umfrage die größten Streitpotentiale:

1) Fehlende Entdeckerlust 2) Unordnung 3) Faulheit 4) Verschwendung oder Geiz bei der Urlaubskasse 5) Unterschiedliche Schlafzeiten

Bei zwei Drittel der Deutschen verläuft der Urlaub allerdings ohne Streitereien. Bei den Spaniern, Portugiesen und Italienern hingegen kracht es laut Umfrage unterwegs wohl häufiger.

Trotzdem überwiegen die positiven Gefühle, die mit einer gemeinsamen Reise assoziiert sind. So sagt fast die Hälfte der deutschen Befragten, dass es einfach mehr Spaß macht, mit jemanden zu verreisen. Und 4 von 10 der Deutschen freuen sich, wenn sie den Urlaub und die Erfahrungen mit einer anderen Personen teilen können. Ganz getreu dem Motto: Geteilte Freude ist doppelte Freude.

Gemeinsamer Urlaub - und dann?

Bekanntschaften aus dem Urlaub haben eine gute Chance, langfristig zu halten. Mehr als die Hälfte der Deutschen gaben an, mindestens eine langanhaltende Urlaubsfreundschaft zu haben. Klar ist außerdem: Man muss sich nicht lange kennen, um gemeinsam zu verreisen. Über 60 Prozent der Deutschen würden bereits nach weniger als zwei Jahren Bekanntschaft in einen gemeinsamen Urlaub aufbrechen.

*Die Umfrage wurde von OnePolL im Auftrag von eDreams ODIGEO (opodo, eDreams, GO Voyages, Travellink) durchgeführt. Befragt wurden 8.000 Erwachsene aus Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Portugal und Spanien im Zeitraum 31.12.18 bis 03.01.19.

Original-Content von: Opodo Deutschland, übermittelt durch news aktuell