Verbraucher

Hörbuch-Tipp: "Die ewigen Toten" von Simon Beckett - Teil sechs der Thriller-Reihe um Dr. David Hunter

Themen:
Uber Zeit England Gänsehaut

Im 6. Teil der Bestsellerreihe um David Hunter ermittelt der forensische Anthropologe in einem verlassenen Krankenhaus mit schreckensreicher Vergangenheit. Den spannenden Thriller gibt es ab dem 18.02. bei Audible. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/56459 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Audible GmbH/Argon Verlag GmbH"

Anmoderationsvorschlag: Die Chemie des Todes war sein großer Durchbruch, seither ist Simon Beckett einer der erfolgreichsten Thrillerautoren aus England. Mit seiner Reihe um den Forensiker Dr

Berlin (ots) -

Anmoderationsvorschlag:

"Die Chemie des Todes" war sein großer Durchbruch, seither ist Simon Beckett einer der erfolgreichsten Thrillerautoren aus England. Mit seiner Reihe um den Forensiker Dr. David Hunter schreibt er in schöner Regelmäßigkeit superspannende Bestseller mit teilweise ziemlich makabren Details, die in über 20 Sprachen übersetzt werden - und weltweit für Gänsehaut sorgen. Im neuesten Teil "Die ewigen Toten" ermittelt Dr. Hunter in einem verlassenen Krankenhaus im Norden Londons - und gerät einmal mehr auch selbst in Gefahr. Jessica Martin mit unserem Hörbuch-Tipp der Woche.

Sprecherin: Der forensische Anthropologe Dr. David Hunter liebt seinen Job - auch wenn er damit ziemlich allein dasteht.

O-Ton 1 (Die ewigen Toten, 21 Sek.): Die meisten Menschen finden meinen Beruf vermutlich seltsam, geradezu makaber. Ich verbringe mehr Zeit mit den Toten als mit den Lebenden und untersuche Verwesung und Zerfall, um menschliche Überreste zu identifizieren und zu verstehen, was sie in diesen Zustand gebracht haben könnte.

Sprecherin: Genau so ein Fall wartet auch jetzt wieder auf Hunter: Im stillgelegten St. Jude Hospital im Norden Londons wurde eine mumifizierte Leiche gefunden - natürlich nimmt er sich der Sache an.

O-Ton 2 (Die ewigen Toten, 24 Sek.): Die Beine der Leiche waren leicht gebeugt und zur Seite gedreht. Das T-Shirt war hochgezogen und unter der Brust gerafft, sodass der Bauch frei lag. Oder was davon übrig war. Die Bauchhöhle war von unterhalb der Rippen bis zum Schambein aufgerissen. Die inneren Organe waren so geschrumpft und zersetzt, dass sie nicht zu erkennen waren.

Sprecherin: Bei Hunters Untersuchungen in dem abbruchreifen Krankenhaus kracht ein Gerichtsmediziner durch die Decke und stürzt in die Tiefe. Als sie ihn retten wollen, machen die Ermittler eine überraschende Entdeckung.

O-Ton 3 (Die ewigen Toten, 17 Sek.): "Sieht aus wie ein Krankenzimmer. Hier stehen noch ein paar Betten und anderer Müll. Aber ich sehe keine Tür." "Irgendwo muss eine sein!" "Nein, es sieht so aus, als wäre eine Seite zugemauert worden. Und... Scheiße! (...) Diese Betten hier! Da liegen Menschen drin!"

Sprecherin: Insgesamt gibt also nicht nur eine, sondern drei Leichen in St. Jude. Und es gibt auch bald einen Verdächtigen: Gary Lennox, mittlerweile bettlägeriger Sohn einer alten Frau, um die sich David Hunter gelegentlich kümmert.

O-Ton 4 (Die ewigen Toten, 11 Sek.): "Er hatte mindestens eines der beiden eingemauerten Opfer gekannt, wusste, wie man eine Wand hochzog, und hatte den Pflegehelferjob am St. Jude wegen verschwundener Medikamente verloren."

Sprecherin: Während Dr. Hunter noch damit beschäftigt ist, die Mordserie aufzuklären, wird er von seiner Vergangenheit eingeholt und schwebt plötzlich selbst in großer Gefahr.

Abmoderationsvorschlag:

Der neueste Teil aus der Dr. David-Hunter-Reihe "Die ewigen Toten" verspricht also auch wieder Spannung pur - und: Es gibt ihn ab sofort (18. Februar) auch als 13-stündiges ungekürztes Hörbuch ganz exklusiv bei Audible, gelesen von Johannes Steck. Mehr Infos dazu finden Sie unter audible.de/tipp.

Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell