Festivals

Deutscher Hörspielpreis für Nicole Heesters

Themen:
KarlsruheNicoleSWRARD

Die Schauspielerin Nicole Heesters (82) erhält den Deutschen Hörspielpreis der ARD für ihre schauspielerische Leistung in dem Hörspiel "Die Jahre" (HR 2018) nach dem gleichnamigen Buch von Annie Ernaux. © SWR/Stefan Odry, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im SWR-Zusammenhang bei Nennung "Bild: SWR/Stefan Odry" (S2), SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-24429, foto@swr.de Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SWR - Südwestrundfunk"

Die Schauspielerin Nicole Heesters (82) erhält den Deutschen Hörspielpreis der ARD für ihre schauspielerische Leistung in dem Hörspiel "Die Jahre" (HR 2018) nach dem gleichnamigen Buch von Annie Ernaux. © SWR/Stefan Odry, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im SWR-Zusammenhang bei Nennung "Bild: SWR/Stefan Odry" (S2), SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-24429, foto@swr.de Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SWR - Südwestrundfunk"

Die Schauspielerin Nicole Heesters (82) erhält den Deutschen Hörspielpreis der ARD für ihre schauspielerische Leistung in dem Hörspiel Die Jahre (HR 2018) nach dem gleichnamigen Buch von Annie Ernaux

(ots) - Die Schauspielerin Nicole Heesters (82) erhält den Deutschen Hörspielpreis der ARD für ihre schauspielerische Leistung in dem Hörspiel "Die Jahre" (HR 2018) nach dem gleichnamigen Buch von Annie Ernaux. Die Auszeichnung ist mit 3.000 Euro dotiert und wird im Rahmen der ARD Hörspieltage vergeben, die noch bis Sonntag (10.11.) in Karlsruhe stattfinden. Heesters leiht in "Die Jahre" gemeinsam mit ihren Schauspielkolleginnen Constanze Becker, Corinna Harfouch und Birte Schnöink den autobiografisch geprägten Bildern, Gedanken und Lebenserinnerungen der französischen Autorin Ernaux ihre Stimme.

"Weisheit und Warmherzigkeit genauso wie eine bodenlose Coolness" Die Jury in ihrer Begründung: "Der Preis für die beste schauspielerische Leistung der ARD Hörspieltage 2019 geht an Nicole Heesters für ihre Sprechrolle im Hörspiel 'Die Jahre'. Nicole Heesters verleiht dem Alter Ego der Autorin Annie Ernaux eine authentische auditive Präsenz. Aus ihrer Interpretation der literarischen Vorlage sprechen Weisheit und Warmherzigkeit genauso wie eine bodenlose Coolness. Ihre Stimme übertreibt nicht und stapelt nicht tief, sondern lässt den Worten und Inhalten Raum, um sich zu entfalten und die fundamentalen Erkenntnisse des Textes glänzen zu lassen."

Nicole Heesters

Die Schauspielerin Nicole Heesters, Tochter von Johannes Heesters, hat an vielen großen Bühnen und mit bekannten Regisseuren wie Peter Stein gespielt. Sie war die erste "Tatort"-Kommissarin der ARD und spielte in zahlreichen Kinofilmen. Daneben ist sie regelmäßig auch in Hörbuch- und Hörspielproduktionen zu hören. Das Hörspiel "Die Jahre" steht bis zum 8. Dezember zum Nachhören in der Smartphone-App ARD Audiothek und auf hr2.de.

Verleihung im Rahmen der ARD Hörspieltage 2019 Der "Deutsche Hörspielpreis - Beste schauspielerische Leistung" wird seit 2016 bei den ARD Hörspieltagen vergeben. Nominiert sind alle Schauspielerinnen und Schauspieler aus den 12 Beiträgen, die zum Hauptwettbewerb um den "Deutschen Hörspielpreis der ARD" eingereicht werden. Maßgeblich gefördert wird der Preis vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie.

Elektronische Pressemappe, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links: swr.li/ard-hoerspieltage-2019 Infos und weiterführende Links unter: swr.li/swr-deutscher-hoerspielpreis-fuer-nicole-heesters

Honorarfreies Pressefoto der Preisträgerin zum Download: www.ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Während des Festivals: Oliver Kopitzke, Tel. 0172 7356335, oliver.kopitzke@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell