Gesellschaft

Wie geht es dir? Kinder weltweit in der Corona Krise

Themen:
CoronaCoronavirusPandemieARDSchuleSWR

© Rodothea Seralidou Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SWR - Südwestrundfunk/© Rodothea Seralidou"

© Rodothea Seralidou Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SWR - Südwestrundfunk/© Rodothea Seralidou"

Auf der ganzen Welt kämpfen die Menschen gegen das Coronavirus. Von der Pandemie, die alles verändert hat, sind Kinder besonders betroffen

Mainz (ots) - Auf der ganzen Welt kämpfen die Menschen gegen das Coronavirus. Von der Pandemie, die alles verändert hat, sind Kinder besonders betroffen. Ihr Alltag hat sich komplett verändert, Sicherheiten sind weg, vieles ist ungewiss und die Erwachsenen sind ratlos. In der Reihe "Wie geht es dir?" von Planet Schule und SWR Medienstark, die in Zusammenarbeit mit ARD-Korrespondent*innen entstanden ist, erzählen Kinder und Jugendliche aus mehreren Ländern von ihrem neuen Alltag.

Alltag, Ängste und Träume

Die kurzen Clips, gefilmt mit dem Smartphone, sind ab sofort auf planet-schule.de zu sehen. Die Kids zeigen ihr Zuhause, berichten, wie sie jetzt lernen, spielen und leben und sprechen über ihre Ängste und Wünsche. Ein Traum verbindet sie alle: Die Krise soll bald vorbei sein.

Kinder mit Mut und Fantasie

Plötzlich ist alles verboten, was bis vor wenigen Wochen noch selbstverständlich war: zur Schule gehen, die Großeltern besuchen, mit Freunden treffen. Stattdessen sollen alle zu Hause bleiben. Das Leben ist nicht mehr dasselbe, bei niemandem. In allen Ländern müssen Kinder nun lernen damit umzugehen. Dabei zeigen sie oft sehr viel Mut und Fantasie.

Alle Clips aus der Reihe "Wie geht es dir?" gibt es auf planet-schule.de.

Newsletter Planet Schule: www.planet-schule.de/x/newsletter.

Pressekontakt: Bianca von der Weiden, Tel. 06131 929 32742, bianca.von_der_weiden@SWR.de