Themen: Stefanie Hertel als Eder Mac Menden Rastatt Rose Sing

Stefanie Hertel: "Ich weiß, wo ich stehe im Leben!"

"Meine Melodie" (1/2019; EVT: 20. Dezember) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7235 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Meine Melodie"

Stefanie Hertel wird im kommenden Jahr 40, aber das macht ihr keine Angst - im Gegenteil: Für Panik gibt es überhaupt keinen Grund. Ich habe keine Probleme mit dem Alter, sagt die Schlagersängerin in einem Exklusiv-Interview der Musikzeitschrift Meine Melodie (1/2019; EVT: 20

Rastatt (ots) - Stefanie Hertel wird im kommenden Jahr 40, aber das macht ihr keine Angst - im Gegenteil: "Für Panik gibt es überhaupt keinen Grund. Ich habe keine Probleme mit dem Alter", sagt die Schlagersängerin in einem Exklusiv-Interview der Musikzeitschrift "Meine Melodie" (1/2019; EVT: 20. Dezember). "Älter zu werden hat auch durchaus Vorteile. Ich merke selbst, dass ich gelassener werde, weiß, wo ich stehe im Leben." Und diese Erkenntnis hat sie auch dazu gebracht, "die kleinen Dinge" wertzuschätzen. "Ich brauche weder tolle Geschenke noch große Reisen oder sonstige materiellen Dinge zum Glück", erklärt die Sängerin und betont: "Mich macht zum Beispiel meine Arbeit sehr glücklich. Ich liebe es, für meine Fans zu singen. Ich empfinde das als sehr erfüllend."

Stefanie Hertel hat gerade ihr neues Album "Kopf hoch, Krone auf und weiter" veröffentlicht. Und der Titel ist für die Sängerin durchaus auch im Privatleben wegweisend. "Eine Freundin von mir, Jutta Staudenmayer, hat das Lied für mich geschrieben, und ich war gleich begeistert von dem Text", sagt sie. "Es steckt so viel Wahrheit in diesem Spruch! Es ist zu einer Art Lebensmotto von mir geworden. Egal, was passiert: Lass Dich davon nicht umhauen! Kopf hoch, Krone auf, und weiter geht's."

Original-Content von: Meine Melodie, übermittelt durch news aktuell