Musik

Zeichen setzen für die Kultur: 3sat überträgt trimediales Live-Konzert "Wir für die Musik - ein Gemeinschaftskonzert des BR"

Themen:
BRARDMaximilianORFZDF

Bariton Christian Gerhaher / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung / kein Social Media Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/BR/"

Bariton Christian Gerhaher / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung / kein Social Media Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/BR/"

Sonntag, 24. Mai 2020, 19.00 Uhr Erstausstrahlung Die Konzertsäle sind überall geschlossen, Orchester können nicht zusammentreten, nicht gemeinsam proben oder auftreten

Mainz (ots) - Sonntag, 24. Mai 2020, 19.00 Uhr Erstausstrahlung Die Konzertsäle sind überall geschlossen, Orchester können nicht zusammentreten, nicht gemeinsam proben oder auftreten. Neben kreativen Lösungen sind auch die Medien gefragt, damit Öffentlichkeit hergestellt und Engagement sichtbar gemacht werden kann. Mit der dreistündigen Veranstaltung "Wir für die Musik - ein Gemeinschaftskonzert des BR" findet genau dies am Sonntag, 24. Mai 2020, ab 19.00 Uhr live in 3sat, per Video-Livestream auf BR-KLASSIK Concert (www.br-klassik.de/concert) und im Radio auf BR-KLASSIK sowie zeitversetzt ab 22.00 Uhr in ARD-alpha statt.

In einem virtuellen, trimedialen Gemeinschaftskonzert treten Musikerinnen und Musiker des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, des Münchner Rundfunkorchesters und Mitglieder des Chores des BR auf und setzen ein klingendes Zeichen für die Kultur und deren Bedeutung in Zeiten der Krise. Sie alle verstehen dies als Geste der Solidarität mit freischaffenden Künstlerinnen und Künstlern, die sich zurzeit in einer schwierigen Situation befinden. Solisten des Abends sind die Violinistin Lisa Batiashvili, der Bariton Christian Gerhaher und die Sopranistin Regula Mühlemann.

Einzelne Mitglieder von Symphonieorchester und Rundfunkorchester spielen live am Abend, andere Musikerinnen und Musiker sind in zum Teil voraufgezeichneten Interpretationen zu sehen. Das Programm reicht von der Renaissance bis zur Gegenwart und umfasst sowohl geistliche als auch weltliche Musik.

Durch den Abend führt der Klassik-Moderator Maximilian Maier, der die einzelnen Elemente zu einem innovativen Ganzen verbindet. Im Zuge der Sendung wird auch auf den Nothilfefonds der Deutschen Orchester-Stiftung zur Unterstützung freischaffender Musikerinnen und Musiker verwiesen und zum Spenden aufgerufen.

Zum Programm:

Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Howard Arman: Arien von G.F. Händel mit Regula Mühlemann (Sopran) sowie Werke von Torelli (Trompete: Mario Martos Nieto), Pärt, Puccini, Bacalov ("Il postino") und Respighi.

Chor des Bayerischen Rundfunks: Geistliche Gesänge von Tallis, Grieg, Mendelssohn, Poulenc u.a. mit dem Ensemble VirCanto; Werke von Rossini und Brahms mit Pathos & Friends; Hits aus den 1950er-Jahren u.a.

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Bach-Kantate "Ich habe genug" mit Christian Gerhaher (Bariton), Streichsextett "Souvenir de Florence" von Peter I. Tschaikowsky mit Lisa Batiashvili (Violine).

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 - 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/wirfuerdiemusik

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen HA Kommunikation / 3sat Pressestelle Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell