Klimaschutz

Pacifico: Unabhängiger Stromerzeuger will Energiewende beschleunigen / Auf dem Weg in eine Zukunft sauberer Energie

Themen:
2019ZeitNewsNeuerEnergiewendeDeutschlandBörse

Geschäftsführer Christoph Strasser (sitzend) und Martin Siddiqui (stehend) wollen mit ihrem Unternehmen Pacifico Renewables die Energiewende dezentral vorantreiben. Dabei setzen Sie auf kleine und mittlere Projektentwickler und beschleunigen den Ausbau der erneuerbaren Energien. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/159144 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Geschäftsführer Christoph Strasser (sitzend) und Martin Siddiqui (stehend) wollen mit ihrem Unternehmen Pacifico Renewables die Energiewende dezentral vorantreiben. Dabei setzen Sie auf kleine und mittlere Projektentwickler und beschleunigen den Ausbau der erneuerbaren Energien. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/159144 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Klimaerwärmung und das 1,5 Grad Celsius Ziel sind die Gradmesser unserer Zeit. Es betrifft jeden von uns, doch um das zu schaffen ist es noch ein weiter Weg

München (ots) -

Klimaerwärmung und das 1,5 Grad Celsius Ziel sind die Gradmesser unserer Zeit. Es betrifft jeden von uns, doch um das zu schaffen ist es noch ein weiter Weg. Laut Statista, sind 42 Prozent des weltweiten CO2 Ausstoßes, der maßgeblich für die Klimaerwärmung verantwortlich ist, auf die Elektrizitäts- und Wärmeerzeugung zurückzuführen. Daher sollten wir beginnen, die Branche mit innovativen Geschäftsmodellen voranzutreiben.

Die Vision einer effizienteren Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen

Um das zu erreichen, folgt die Pacifico Renewables Yield AG der Idee, für kleine und mittelgroße Entwickler eine Plattform zum Kapitalmarkt zu sein, da die Energiewende ganz besonders von kleinen und mittelgroßen Solar - und Windkraftwerken abhängen wird. Gegeben der vergleichsweise hohen Bevölkerungsdichte in vielen europäischen Ländern werden eine Vielzahl kleiner und mittelgroßer Solar - und Windkraftwerke konventionelle Kraftwerke ersetzen müssen. Das Unternehmen bemüht sich um jedes einzelne Windrad und um jede einzelne PV-Anlage. Dabei zählt jedes Watt, solange es zur CO2-freien Stromerzeugung beitragen kann. Das Konzept dabei ist so simpel wie innovativ und richtet sich an kleine und mittlere Projektentwickler. Durch den Kauf kleiner Anlagen wird es den Partnern schnell und einfach ermöglicht, effizient teures und knappes Entwicklungskapital mit zu recyceln, um es dann in die weitere Entwicklung neuer Projekte reinvestieren zu können.Letzteres soll die Energiewende beschleunigen, was sich Pacifico zum Ziel gesetzt hat.

Ein Konzept mit Erfolg

Dass es funktioniert, zeigt einerseits das Portfolio, das beim Börsengang Ende 2019 nur ein Drittel des Stand heute gesicherten Portfolios entsprach und seitdem kontinuierlich wuchs. Seit Ende 2019 konnte Pacifico Solar- und Windkraftwerke mit knapp 45 MW Leistung erwerben und hat sich weitere Zukäufe mit einer geplanten Leistung von knapp 175 MW gesichert. Mit Solarkraftwerken, mit einer Leistung von 28,8 MW und einem Windkraftwerk, mit einer Leistung von 15,6 MW allesamt in Deutschland ging der Portfolioausbau in Pacificos Heimatmarkt rasant voran. Unter den gesicherten Zukäufen sind auch 123 MW im Vereinigten Königreich enthalten, nachdem dem sich der dortige Entwickler Boom Developments Limited der Plattform zu Jahresbeginn anschloss.

Um diese Erfolgsgeschichte schreiben zu können, hat Pacifico früh den Weg an die Börse gesucht, um zum einen eine monetäre Teilhabe an der Energiewende in Form ihrer Aktie anbieten zu können und zum anderen, um durch Kapitalerhöhung ihr rasantes Wachstum finanzieren zu können. Damit führt Pacifico globales Kapital und die lokale Expertise in der Projektentwicklung ihrer Partner zusammen. Langfristig soll nicht nur die Energiewende beschleunigt, sondern auch die Aktie der Gesellschaft als Dividendentitel etabliert werden. Eine spannende Kombination wie wir finden, deren Möglichkeiten bei Weitem noch nicht ausgeschöpft sind.

Pressekontakt:

Ornella Carlone ornella@get-press.de +49 30 200053 788

Original-Content von: Pacifico Renewables Yield AG, übermittelt durch news aktuell