Afghanistan

Schweres Erdbeben erschüttert Hindukusch

Themen:
Pakistan Erdbeben Indien Nepal

Ein schweres Erdbeben hat am Montag Teile von Afghanistan, Pakistan und Indien erschüttert.

Geologen gaben einen Wert von 7,5 auf der Magnituden-Skala an.

Das Zentrum des Bebens, das sich um 13:39 Uhr Ortszeit (10:09 Uhr deutscher Zeit) ereignete, lag im Nordosten Afghanistans. Der Erdstoß war nach örtlichen Medienberichten im 250 Kilometer entfernten Kabul, in Islamabad in Pakistan sowie in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu zu spüren. Berichte über Schäden oder Opfer lagen zunächst nicht vor. Es gibt weltweit etwa 18 Erdbeben dieser Stärke pro Jahr.

Die Region gilt als ein Erdbeben-Schwerpunkt, da dort die indische und die eurasische Kontinentalplatte aufeinander treffen.