Themen: APOTHEKE Tor Köln Kate Italien Harz Europa EU Essen Dortmund Cher ARD

Health Media Award für die beste Gesundheitskommunikation

Copyright HMA Int.Ltd. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/102592 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Health Media Award e.V."

Bereits zum 10. Mal wird in diesem Jahr der Health Media Award an herausragende Projekte aus dem Bereich der Gesundheitskommunikation verliehen

Köln (ots) - Bereits zum 10. Mal wird in diesem Jahr der Health Media Award an herausragende Projekte aus dem Bereich der Gesundheitskommunikation verliehen. Die unabhängige Jury um Jurypräsident Apotheker Andreas Binninger verleiht die Preise am 14. September 2018 im Kölner Wallraf-Richartz-Museum.

Gesundheit trifft Kunst: Der Ort der unmittelbaren Begegnung mit Meisterwerken der europäischen Kunst wird für einen Abend zum Treffpunkt der Healthcare-Branche. Das Museum besitzt eine der wichtigsten Sammlungen mittelalterlicher Malerei weltweit. In Köln treffen sich anlässlich der Verleihung der durch den italienischen Künstler Massimo Bramandi gestalteten Award-Figuren Unternehmen, Verbände, Kommunikationsagenturen und Prominente. Eingeladen ist z.B. Let's Dance-Gewinner Ingolf Lück.

Ärzte ohne Grenzen, Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V., Ein-Dollar-Brille und Deutsche AIDS-Stiftung: Das waren in den letzten Jahren die Gewinner des Ehren-Health:Angels. Auch in diesem Jahr wird die 18-köpfige Jury aus unabhängigen Branchenexperten den Sonderpreis an ein herausragendes Projekt verleihen. In der engeren Wahl in der Sonderkategorie sind u.a. in diesem Jahr die gemeinnützige St. Leonhards-Akademie, die Kampagne "Näher am Patienten" (ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V.), die Dr. Loges + Co. GmbH, "Ganz schön stark!" (Regina Halmich / Clinic im Centrum / CiC Marketing GmbH), "Smart Hospital - die Transformation zum Krankenhaus der Zukunft" (Universitätsmedizin Essen), "Mut zur Lücke - Gut zur Lücke" (Jürgen Vogel /TePe D-A-CH GmbH / PFADFINDER KOMMUNIKATION) und das Klinikum Dortmund.

Der Ehrenpreis reiht sich ein in die Verleihung des Preises in 20 klassischen Kategorien wie Imagewerbung, Anzeigenkampagne und Social Media und 10 Spezialkategorien wie Kommunikation in Sachen "Charity" oder "Konzepte/Projekte & Ideen". Nachdem in den letzten neun Jahren über 300 Gewinner auf die Bühne des Health Media Awards kamen, freut sich die Jury zum Jubiläum über besonders viele neue Einreichungen. "Der Health Media Award hat sich in einem Jahrzehnt klar etabliert. Für mich ist er der 'Oscar' der Gesundheitskommunikation", freut sich Eva Güthe, Moderatorin der 10. Award Night und Vorstandsmitglied des Health Media Award e.V., einem neu gegründeten Verein zur Förderung der Gesundheitskommunikation in Europa.

Transparenz und klare Kriterien

Der Health Media Award e.V. ist unter der Aufsicht von Dr. jur. Rainer Weck zugleich auch Garant dafür, dass beim Award alles seine Ordnung hat. So bewerten die Juroren bei der öffentlich zugänglichen Jurysitzung am 31.8.2018 in den Design Offices Köln Dominium jeden einzelnen Beitrag nach einem klaren Kriterienkatalog. Bei dem transparenten Bewertungssystem kommt es unter anderem auf die Relevanz des Themas, die Idee und die Kreativität der jeweiligen Bewerbung an. Bei der Jurysitzung nicht anwesende Juroren haben die Möglichkeit, über ein cloudbasiertes Onlinesystem Punkte zu vergeben. Unter anderem gehören in diesem Jahr Sabine Reinstädler, fischerAppelt, relations GmbH, Frank Hässelbarth, Agentur Hässelbarth und Freunde GmbH, Andreas Arntzen, Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG, Malte von Tiesenhausen, Visual Rockstar, Jonas Vincentz, Fachverlag Vincentz Network, Carsten Frederik Buchert, Felix Burda Stiftung, Mag. Dr. Gabriele Heindl, Haslinger, Keck. Public Relations GmbH & Co KG und Querdenker Ulrich J.C. Harz zur Jury des Health Media Awards.

Die Skulptur "Health:Angel" wiegt zwei Kilogramm

Speziell für den Branchenwettbewerb für erfolgreiche Gesundheitskommunikation hat der italienische Künstler Massimo Bramandi eine Skulptur geschaffen, die den Gewinnern im Wallraf-Richartz-Museum überreicht wird. Die limitierte Zahl der Skulpturen sorgt zugleich dafür, dass jede einzelne für den Gewinner einen besonderen Wert darstellt - und eindrucksvoll zeigt, dass dieser zu den besten Kommunikatoren im Gesundheitsbereich gehört.

Der Veranstalter: Der Health Media Award e.V.

Wie in den letzten Jahren wird die Preisverleihung auch in diesem Jahr ein Netzwerkevent. Im Foyer hat das Publikum Gelegenheit, sich an Informationsständen zum Beispiel über ReSound und das Teehaus J.T. Ronnefeldt zu informieren oder mit Prominenten wie Regina Halmich ins Gespräch zu kommen. "Networking vom Feinsten und gute Unterhaltung" verspricht Regisseur Kai von Kotze den Gästen der Veranstaltung des Health Media Award e.V.

Anmeldeschluss: 1. August 2018

Noch bis zum 1. August 2018 können Unternehmen, Verbände und Agenturen ihre Projekte über Internet für den diesjährigen Health Media Award anmelden. Aus allen Kurzanmeldungen werden bei einem ersten Screening die Projekte ausgewählt, die die größten Chancen auf eine Auszeichnung in der jeweiligen Kategorie haben. Diese reichen anschließend weitere Unterlagen ein, die von der Jury des Wettbewerbs bewertet werden. Vom Jurypräsidenten ausgewählte Finalisten haben zudem die Möglichkeit, sich in einem "Elevator Pitch" persönlich den Juroren zu präsentieren und deren Fragen zu beantworten.

Wer den Health:Angel in diesem Jahr gewinnt, wird bei der Preisverleihung bekannt gegeben. Karten für diese gibt es - aktuell noch mit Frühbucherrabatt - genau wie weitere Informationen zum Wettbewerb unter www.healthmediaaward.com.

Health Media Award e.V. Im Mediapark 5 50670 Köln

Wir freuen uns auf Ihre Vorberichterstattung. Wegen einer Akkreditierung zur Teilnahme an der Preisverleihung registrieren Sie sich bitte unter akkreditierung@health-angel.org.

Original-Content von: Health Media Award e.V., übermittelt durch news aktuell