Buchmesse

"makro: Geld & Moral": 3sat-Wirtschaftsmagazin auf der Frankfurter Buchmesse

Themen:
ARDFrankfurtNorwegenORFZDF

"makro"-Moderatorin Eva Schmidt / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/Jana Kay"

"makro"-Moderatorin Eva Schmidt / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/Jana Kay"

Livesendung Freitag, 18. Oktober 2019, 21.00 Uhr Moderatorin Eva Schmidt spricht auf der Frankfurter Buchmesse mit Autorinnen und Autoren darüber, welchen Stellenwert ethische Grundsätze in der Wirtschafts- und Bankenwelt einnehmen

Mainz (ots) - Livesendung Freitag, 18. Oktober 2019, 21.00 Uhr Moderatorin Eva Schmidt spricht auf der Frankfurter Buchmesse mit Autorinnen und Autoren darüber, welchen Stellenwert ethische Grundsätze in der Wirtschafts- und Bankenwelt einnehmen. 3sat zeigt "makro: Geld & Moral" am Freitag, 18. Oktober 2019, um 21.00 Uhr in Erstausstrahlung.

Kommerz und Moral - geht das zusammen? Norwegen, das diesjährige Gastland der Frankfurter Buchmesse, hat der Welt mit seinem Staatsfonds vorgemacht, wie bei Geldanlagen die Moral zum Tragen kommen kann. Der Fonds investiert das Ölvermögen der Norweger nach ethischen Grundsätzen. Norwegens Staatsfonds darf sich nicht an Unternehmen beteiligen, die ihr Geld mit Waffen, Tabak und dem Energieträger Kohle verdienen. Ein Ethikrat schaut sich zusätzlich die Geschäftspraxis an. Firmen, bei denen Korruption oder Kinderarbeit vorliegt, werden ausgeschlossen.

Auf der diesjährigen Buchmesse in Frankfurt spricht Eva Schmidt mit der Soziologin Claudia Czingon über ihr Buch "Die Berufsmoral der Banker. Potentiale und Grenzen finanzwirtschaftlicher Selbstregulierung" und mit Stephan Lessenich, Professor der Soziologie, über sein Buch "Grenzen der Demokratie. Teilhabe als Verteilungsproblem". In einem weiteren Beitrag geht es um das Buch "Kapitalismus, Märkte und Moral" der Historikerin Ute Frevert.

Ansprechpartnerin: Maja Tripkovic, Telefon: 06131 - 70-16478; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos der Moderatorin Eva Schmidt sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/makro

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen HA Kommunikation / 3sat Pressestelle Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell