Messen

Rasse und Klasse bei Nutz- und Heimtier

Themen:
HalleRussland

Pustertaler Rind. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH/Hamm (GEH)"

Pustertaler Rind. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH/Hamm (GEH)"

Westerwälder Kuhhund. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH/Simantke"

White Galloway genießen die winterlichen Sonnenstrahlen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH/P. Bierstedt, RBB"

Schnelle Kutschen, temperamentvolle Pferde und spektakuläre Hindernisse erwarten die Besucher der HIPPOLOGICA vom 24. bis 26. Januar. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH"

Klub für Ungarische Hirtenhunde e.V. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH/Messe Berlin - Volkmar Otto"

Die beliebten Tierhallen der Grünen Woche setzen 2020 Schwerpunkte mit Robustrindern und gefährdeten Rassen, mit dem Reitsportevent HIPPOLOGICA und der Erlebniswelt Heimtiere. Sie zählen bei Fachleuten und dem Publikum zu den größten Magneten der Internationalen Grünen Woche Berlin: die Tierhallen 25 und 26

Berlin (ots) - Die beliebten Tierhallen der Grünen Woche setzen 2020 Schwerpunkte mit Robustrindern und gefährdeten Rassen, mit dem Reitsportevent HIPPOLOGICA und der Erlebniswelt Heimtiere.

Sie zählen bei Fachleuten und dem Publikum zu den größten Magneten der Internationalen Grünen Woche Berlin: die Tierhallen 25 und 26. Vom 17. bis 26. Januar 2020 zeigen sich hier landwirtschaftliche Nutztiere und Heimtiere mit ihren stolzen Züchtern und messen sich in Wettbewerben. Viele Tierarten werden im Verlauf der Messe in kurzweiligen Vorführungen vorgestellt. Dazu zählen Schaf- und Ziegenrassen sowie Schaubilder mit Pferden - vom kleinen Minishetlandpony über die große Kaltblut-Pferderasse Percheron bis zum Wladimirer Traktorenpferd, das seinen Züchtungsursprung in Russland hat und heute in seinem Bestand bedroht ist. Besucher erfahren aus kompetenter Hand alles rund um die artgerechte Hege, Pflege und Haltung. Die Tierhalle 25 lädt vom 17. bis 19. Januar zur 4. Bundesschau "schwarz - rot - gold - ROBUST" mit über 200 Fleischrindern. Mit dem Westerwälder Kuhhund und dem Pustertaler Rind stellt die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH) die gefährdeten Nutztierrassen des Jahres 2020 vor. Vom 24. bis 26. Januar dreht sich bei der HIPPOLOGICA alles um den Pferdesport. Das Reitsportevent der Grünen Woche fasziniert die Pferdefreunde im großen Vorführring mit Stadionatmosphäre, vom Voltegierwettbewerb über einen rasanten Parcour für Zweispänner bis zum Springturnier. Und die "Erlebniswelt Heimtiere" kehrt mit Zwei- und Vierbeinern, mit behaarten, schuppigen und gefiederten tierischen Hausgenossen zurück in Halle 26c.

Pressekontakt:

Wolfgang Rogall PR Manager T: +49 30 3038-2218 Wolfgang.rogall@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell