Unternehmen

Unister meldet Insolvenz an

Themen:
Thomas Wagner Unister Flugzeugabsturz
Euroscheine

Euroscheine - über dts Nachrichtenagentur

Nach tödlichem Flugzeugabsturz des Geschäftsführers und Gründers Thomas Wagner hat das Unternehmen Unister am Montag Insolvenz angemeldet.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Anwalt Lucas Flöther bestellt.

In der Gruppe sind mehr als 1.000 Mitarbeiter beschäftigt. Auswirkungen des Verfahrens auf die einzelnen Firmen der Leipziger Holding soll es nicht geben. "Das vorläufige Insolvenzverfahren sichert die Handlungsfähigkeit der Gruppe. Der operative Betrieb in allen Firmen läuft weiter", sagte Flöther der "Mitteldeutschen Zeitung".

Zu Unister gehören mehr als 40 unterschiedliche Portale aus den Bereichen Finanzen, Auto, Immobilien, Social Web, Shopping und Medien. Besonders stark sieht sich das Unternehmen im Online-Reise-Markt, wo mit "ab-in-den-urlaub.de" eine der bekanntesten Reiseseiten betrieben wird. Nach eigenen Angaben gehörte Unister beim Verkauf von Online-Pauschalreisen und Flugtickets zu Deutschlands Marktführern.