Internet

Verleger Dirk Ippen für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Themen:
Niedersachsen

Kress-Auszeichnung für das Lebenswerk / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/66148 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Medienfachverlag Oberauer GmbH/Luis Grañena"

Kress-Auszeichnung für das Lebenswerk / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/66148 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Medienfachverlag Oberauer GmbH/Luis Grañena"

Der Branchendienst Kress vergibt den Sonderpreis für das Lebenswerk in diesem Jahr an Dirk Ippen. Der Verleger habe in seinem mehr als 50jährigen Wirken den lokalen Journalismus in Deutschland geprägt und gefördert, so die Begründung von Kress

Berlin (ots) - Der Branchendienst Kress vergibt den "Sonderpreis für das Lebenswerk" in diesem Jahr an Dirk Ippen. Der Verleger habe in seinem mehr als 50jährigen Wirken den lokalen Journalismus in Deutschland geprägt und gefördert, so die Begründung von Kress. Dabei habe Ippen stets bewiesen, dass sich auch in kleinen Märkten inhaltliche Qualität und wirtschaftliches Denken in Einklang bringen lassen.

Dirk Ippen (80) studierte Jura und schloss 1967 mit der Promotion ab. Ein Jahr später stieg er beim "Westfälischen Anzeiger" in Hamm in die Medienbranche ein. Ippen kaufte in den folgenden Jahrzehnten eine Reihe von vorwiegend kleinen Lokalzeitungen, vor allem in Süddeutschland und Niedersachsen. In diesem Jahr war seine Ippen-Gruppe (u.a. "Münchner Merkur", "Hessische Niedersächsische Allgemeine" ("HNA"), "Frankfurter Rundschau") die Nummer vier im deutschen Tageszeitungsmarkt.

Kress zeichnet jährlich Führungskräfte in der Medienbranche aus, die außergewöhnliche Arbeit geleistet haben. In diesem Jahr hat die Redaktion Medienprofis in 14 Kategorien mit den "kress awards 2020" geehrt. Den Titel als "Medienmanager des Jahres" erhält Nicolas Fromm, Digitalchef der NOZ Medien und mh:n Medien. Als Chefredakteur des Jahres (Zeitung) wird Carsten Fiedler ("Kölner Stadt-Anzeiger") ausgezeichnet. Chefredakteurin des Jahres (Zeitschrift) ist Christine Streichan (TV für mich"), Chefredakteur des Jahres (digital) ist Markus Knall (Ippen Zentralredaktion).

Heute, am Mittwoch, den 23. Dezember, erscheint "kress pro", das Magazin für Führungskräfte bei Medien, mit allen Ergebnissen. Das E-Paper ist verfügbar unter: shop.oberauer.com/medien/kress-pro/393/kress-pro-2020-10

Pressekontakt:

Markus Wiegand, Tel. +49 (0) 7742 9754 019, E-Mail: markus.wiegand@kresspro.de

Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell