Karriere

Zahl der Woche: 83 / Spaß steht im Vordergrund: Was sich Jobanfänger wünschen

Themen:
2020Das ErsteDeutschlandNews

Fotoquelle: CosmosDirekt / Adobe Stock / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/63229 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Fotoquelle: CosmosDirekt / Adobe Stock / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/63229 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

- 83 Prozent der Auszubildenden und Studierenden in Deutschland streben einen Beruf an, der ihnen Spaß und Erfüllung bringt. - Lediglich ein Drittel sieht den Beruf als Mittel zum Zweck

Saarbrücken (ots) -

- 83 Prozent der Auszubildenden und Studierenden in Deutschland streben einen Beruf an, der ihnen Spaß und Erfüllung bringt. - Lediglich ein Drittel sieht den Beruf als Mittel zum Zweck.

Saarbrücken (ots) - Endlich ins Berufsleben starten, das erste eigene Geld verdienen und Verantwortung tragen. Was wünschen sich Jobanfänger aber v. a. von ihrem angestrebten Beruf? Dass er Spaß macht und Erfüllung bringt. Das geben insgesamt 83 Prozent der Auszubildenden und Studierenden in einer aktuellen forsa-Umfrage[1] im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland, an. Dagegen sehen nur ein Drittel der befragten Berufsanfänger (33 Prozent) ihren Beruf in erster Linie als Möglichkeit, ihr Leben zu finanzieren. Der Großteil der jungen Erwachsenen legt also mehr Wert auf ein glückliches Arbeitsleben und weniger auf reine Maloche.

Dabei erfolgt die Berufswahl bei 72 Prozent der Befragten frei und ohne Beeinflussung durch Eltern, Freunde oder andere Faktoren. Eine knappe Mehrheit von 56 Prozent kann sich zudem vorstellen, ihren angestrebten Beruf bis zum offiziellen Rentenalter auszuüben. Rund 40 Prozent geben zudem an, sich noch nicht für einen konkreten Berufsweg entschieden zu haben. Doch trotz des Credos nach beruflicher Erfüllung sehen insgesamt nur 30 Prozent der Jobanfänger ihren angestrebten Beruf tatsächlich auch als Traumberuf an.

[1] Bevölkerungsrepräsentative Umfrage "Berufsleben" des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Im Februar 2021 wurden in Deutschland 1.510 Personen zwischen 18 und 50 Jahren, darunter 344 Auszubildende und Studierende, befragt.

COSMOSDIREKT

CosmosDirekt ist Deutschlands führender Online-Versicherer und der Direktversicherer der Generali in Deutschland. Mit einfachen und flexiblen Online-Angeboten und kompetenter persönlicher Beratung rund um die Uhr setzt das Unternehmen neue Maßstäbe in der Versicherungsbranche. Zum Angebot zählen private Absicherung, Vorsorge und Geldanlage. Mehr als 1,8 Millionen Kunden vertrauen auf CosmosDirekt.

GENERALI IN DEUTSCHLAND

Die Generali ist eine der führenden Erstversicherungsgruppen im deutschen Markt mit Beitragseinnahmen von 14,4 Mrd. EUR und rund 10 Mio. Kunden Ende 2020. Als Teil der internationalen Generali Group ist die Generali in Deutschland mit den Marken Generali, CosmosDirekt und Dialog in den Segmenten Leben, Kranken und Schaden/Unfall tätig. Ziel der Generali ist es, für ihre Kunden ein lebenslanger Partner zu sein, der dank eines hervorragenden Vertriebsnetzes im Ausschließlichkeits- und Direktvertrieb sowie im Maklerkanal innovative, individuelle Lösungen und Dienstleistungen anbietet.

Pressekontakt:

Sabine Gemballa Business Partner CosmosDirekt T +49 (0) 681 966-7560

Stefan Göbel Unternehmenskommunikation Leiter Externe Kommunikation T +49 (0) 89 5121-6100

presse.de@generali.com

Markus Schaupp follow red GmbH T +49 (0) 711 90140-549 markus.schaupp@followred.com

Generali Deutschland AG Adenauerring 7 81737 München

www.cosmosdirekt.de www.generali.de

Twitter: @CosmosDirekt @GeneraliDE

Original-Content von: CosmosDirekt, übermittelt durch news aktuell